| Trampolinturnen

Neun Pokale für Trampolinturner beim Filder-Pokal

23 Trampolinturner aus drei badischen Vereinen beteiligten sich am 9./10. Juli am Internationalen Filder-Pokal in Ostfildern-Ruit. Besonders beim Basis-Wettkampf konnten tolle Erfolge gefeiert werden.

Silber für Charlotte Kiefer (Foto: C. Broß)

Gold und Silber für Benjamin Fischer und Luca Stotz (Foto: C. Broß)

Gold und Silber für Paul Jackisch und Leon Sexauer (Foto: C. Broß)

Sechs Pokale für den TV Ichenheim (Foto: C. Broß)

Kampfrichter-Ehrung

Am Samstag war der ASV Wolfartsweier mit zwei Athletinnen beim hochkarätig besetzten Elite-Wettkampf am Start. Lara Henning nutzte in der AK 15/16 diesen Wettkampf als Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften. Nach zwei gut getroffenen Übungen konnte sie sich überraschend für das Finale qualifizieren und dort mit einer weiteren gelungenen Kür sogar noch von Platz 6 auf Platz 4 verbessern. Auch wenn ein paar Konkurrentinnen aus den nationalen Leistungszentren patzten, zeigte sie damit, dass sie den Vergleich mit den Besten ihrer Altersklasse nicht scheuen muss.

Bei den Erwachsenen reichte es für Hannah Lindermeir nach zwei soliden Übungen leider nur für Platz 9. Die Konkurrenz war einfach zu stark.

Am Sonntag stießen der TV Ichenheim und der TV Gernsbach mit ihren Sportlern dazu.
Beim Basis-Wettkampf erreichten in der jüngsten Altersklasse (9 Jahre und jünger) Maxima Huber (TV Ichenheim) Rang 1, Nina Shevchuk (ASV Wolfartsweier) Rang 8 und bei den Jungs Jonathan Broß (TV Ichenheim) Rang 3.

In der AK 10-12 zog Estefania Koch (TV Ichenheim) nach starker Qualifikation als Führende ins Finale ein. Am Ende reichte es zu Rang 2. Greta Häußermann und Lea Geschwendt (beide TV Ichenheim) belegten im Finale die Ränge 5 und 7. Julie Gottschalk, Emma Pulskamp (beide ASV Wolfartsweier) sowie Nicole Nastenko (TV Ichenheim) kamen auf die Plätze 10, 19 und 20.
Bei den Jungs verpasste Dorian Koch (ASV Wolfartsweier) nach einem Übungsabbruch im Pflichtdurchgang mit Rang 6 das Finale.

In der AK 13-16 war der ASV Wolfartsweier mit vier Mädchen beteiligt. Charlotte Kiefer, Anne Becker und Ellen Becker erreichten das Finale und kamen dort auf die Ränge 2, 5 und 8. Amy Schubert misslang das Ende ihrer Kür. Sie musste daher mit Rang 23 vorliebnehmen. Ähnlich erging es Leonie Schneider (TV Gernsbach), die auf Rang 20 kam.
Bei den Jungs gelang Benjamin Fischer (TV Ichenheim) ein ungefährdeter Sieg. Luca Stotz (TV Gernsbach) erreichte den Silberrang.

In der AK 17+ waren drei Ichenheimer beteiligt. Indira Häußermann turnte sich als Vorkampf-Führende mit einer etwas wackeligen Finalkür auf Rang 2. Bente Zanger verpasste auf Rang 9 knapp die Endrunde.
Leon Sexauer erreichte bei den Männern Platz 2, während Paul Jackisch (ASV Wolfartsweier) souverän zu Gold turnte.

Am Ende stand für die Badener nach einem rundum toll organisierten Wettkampf die stolze Bilanz von neun Pokalen!