Jetzt Mitgliederzahlen an die Sportbünde übermitteln!

Noch bis zum 31. Januar 2022 haben alle badischen Turn- und Sportvereine Zeit, ihre aktuellen Mitgliederzahlen an den Badischen Sportbund (Nord bzw. Freiburg) zu übermitteln. Die obligatorische jährliche Bestandserhebung wird bundesweit durchgeführt, ist ein wichtiger Orientierungspunkt für die Verbandsarbeit und ein entscheidendes Kriterium für die Finanzierung des organisierten Sports in Deutschland. Auf ihrer Grundlage wird der Verteilerschlüssel für den Großteil der Sportfördermittel für das kommende Jahr festgelegt. Vereinsmitglieder, die in den Sportarten und Bewegungsangeboten des Badischen Turner-Bundes aktiv sind oder früher einmal aktiv waren, sind in der Bestandserhebung unter dem Sammelbegriff "Turnen" zu melden.

Vereinsmitglieder, die in den Angeboten des Badischen Turner-Bundes aktiv sind oder früher einmal aktiv waren, sind in der Bestandserhebung unter "Turnen" zu melden.

Die Mitgliederstatistik gliedert sich in zwei Bereiche. Die sogenannte "A-Zahl" umfasst die Gesamtzahl aller Mitglieder eines Vereins, aufgeschlüsselt nach Geburtsjahr und Geschlecht. Es ist dabei unerheblich, ob es sich um aktive, passive oder auch befristete Vereinsmitgliedschaften handelt. In der "B-Zahl" folgt die Zuordnung jedes einzelnen Mitglieds entsprechend der im Verein ausgeübten Sportart(en). Für sämtliche Sportarten und Bewegungsangebote des Badischen Turner-Bundes (siehe Grafik) ist das Häkchen unter "Turnen" zu setzen. Bei passiven Mitgliedern ist für die "B-Zahl" die früher ausgeübte Sportart bzw. die Interessenslage ausschlaggebend. BTB-Ansprechpartner bei Fragen zur Bestandsmeldung ist Dominik Bauer, Telefon 0721 1815-13, dominik.bauernoSpam@badischer-turner-bund.de.