| Aerobic

Acht Medaillen für den TV Jahn Zizenhausen in Eisenberg

Mit 13 Sportlerinnen reiste die Abteilung Aerobicturnen des TV Jahn Zizenhausen zum ersten Wettkampf der Saison 2018. Im thüringischen Eisenberg begegneten sich rund 460 Sportler, um sich vom 24. bis 25. Februar 2018 in verschiedenen Kategorien zu messen. Gleich zwei Wettkämpfe im Aerobicturnen wurden an diesem Wochenende ausgetragen.

Die erfolgreiche Delegation des TV Jahn Zizenhausen: Jessica Kieweg, Laura Stinziani, Leni Kirschenmann, Emily Sommer, Loana Haase, Birgit Matt-Fuchs, Aylin Klesel, Patricia Maier, Christine Kieseg, Jana Fuchs, Sophie Franz, Leonie Patyk, Kira Dittler, Mariella Kramer und Annalena Martin (von hinten links)

Das 5er-Team mit Sophie Franz, Leni Kirschenmann, Kira Dittler, Mariella Kramer und Aylin Klesel

Patricia Maier im Grätschwinkelstütz (Fotos: TV Jahn Zizenhausen)

Am Samstag fand das internationale Clubmeeting mit Beteiligung aus Österreich und Tschechien statt. Kira Dittler startete als einzige Sportlerin vom TV Jahn in der Kategorie Einzel, Level 1, Altersklasse 9 bis 11 Jahre. Kira zeigte in einem international starken Starterfeld eine tolle Übung und erturnte sich einen guten 7. Platz. Leonie Patyk turnte in der Kategorie Einzel der Altersklasse 6 bis 8 ihren ersten Wettkampf und erhielt die Goldmedaille. In der Altersklasse 9 bis 11 Jahre, Level 1, errangen das Duo mit Patricia Maier und Aylin Klesel sowie das Trio mit Sophie Franz, Leni Kirschenmann und Mariella Kramer jeweils die Bronzemedaille. Das 5er-Team (mit Kira, Sophie, Mariella, Leni und Aylin) musste sich leider dem Team aus Unterföhring geschlagen geben und erturnte sich Platz 4.

Im Einzel, Level 2 der Altersklasse 9 bis 11 starteten für den TV Jahn gleich drei Sportlerinnen. Die Begeisterung war groß, als die Sportlerinnen alle drei Podestplätze für sich beanspruchen konnten. Gold ging an Patricia Maier, Silber an Annalena Martin und Bronze an Loana Haase. Das Duo Loana Haase und Emily Sommer erturnte sich in diesem Level Platz 4. Ein besonderes Highlight für die TV-Athletinnen waren zwei Sonderpokale, die für die Tageshöchstwertung der jeweiligen Altersklassen vergeben wurden. Diese erhielten Leonie Patyk und Patricia Maier.

Am Sonntag fand der Pokal der Stadt Eisenberg statt. In diesem nationalen Wettbewerb waren die Sportlerinnen des TV Jahn Zizenhausen in der Altersklasse 12 bis 14, Level 2 vertreten. Auch hier wurde der TV Jahn Zizenhausen gleich von zwei Sportlerinnen im Einzel sehr erfolgreich repräsentiert: Lena Haak errang die Silbermedaille vor Ariana Kouhestani, die mit Bronze ebenfalls einen ersehnten Treppchenplatz erreichte. Das Duo Ariana Kouhestani und Maxima Theis musste sich im Wettbewerb, trotz gleicher Gesamtnote, aber einer schlechteren B-Note, einem Paar aus Berlin geschlagen geben und erhielt daher Platz 4.

Als Kampfrichter waren Birgit Matt-Fuchs und Jessica Kieweg im Einsatz. Das Trainerteam Birgit Matt-Fuchs, Jana Fuchs, Christine und Jessica Kieweg sowie Laura Stinziani waren höchst zufrieden mit den Leistungen ihrer Sportlerinnen und zeigten sich zuversichtlich hinsichtlich der kommenden Wettbewerbe.