| Gerätturnen

Zehn Treppchenplätze für BTB-Kunstturnerinnen in Berkheim

Beim diesjährigen Spieth Cup der Kunstturnerinnen am ersten Maiwochenende konnten unsere badischen Talente sehr gute Ergebnisse erzielen.

Den Anfang machten im ersten Durchgang die Altersklassen 11 und 12. Neben dem Einzelwettkampf wurde in der Altersklasse 11 auch ein Mannschaftswettkampf ausgeturnt. Hier starteten Lena Düring (KTG Heidelberg), Julia Goldbeck (TSG Weinheim / Mannheim) und Maellys Alferi (TS Durlach / Karlsruhe) für das Team Baden. Vor allem Julia präsentierte den Kampfrichtern ein vollgepacktes Programm mit vielen Bonuselementen, aber auch Lena und Maellys sammelten fleißig Punkte für die Mannschaftswertung. Am Ende freute sich Julia über einen super 2. Platz, Lena folgte auf Rang 6 und Maellys belegte einen guten 12. Platz. Auch in der Mannschaftwertung waren die Badnerinnen nicht zu schlagen. Sie sicherten sich vor dem Team aus Jetzendorf den 1. Platz.

Gleichzeitig turnten auch Alessia Heuser (TG Mannheim), Janoah Müller (TSG Haßloch / Mannheim) und Finja Jockers (TV Kork / Herbolzheim) in der Altersklasse 12. Für diese Turnerinnen ist es das erste Jahr im Kürbereich. Besonders am Boden konnte man sehen, mit welcher Freude sie ihre eigenen Choreografien dem Publikum und dem Kampfgericht präsentierten. An diesem Gerät wurden sie auch mit hohen Punktzahlen belohnt. Mit Alessia auf Platz 1, Janoah auf Platz 2 und Finja auf Rang 4 waren die vorderen Plätze fest in badischer Hand.

Im zweiten Durchgang starteten die Turnerinnen der Altersklasse 13 und 14. Hier waren Xenia Ginter (TV Herbolzheim) und Luisa Huber (TV Lahr / Herbolzheim) in den jeweiligen Altersklassen am Start. Xenia erwischte einen super Tag und kam sicher, sauber und fehlerfrei durch ihr Programm. Luisa zeigte einen super Sprung und eine gute Barrenübung, musste jedoch am Balken federn lassen. Am Ende freute sich Xenia riesig über den verdienten 2. Platz. Luisa wurde Siebte in einem starken Teilnehmerfeld von 20 Turnerinnen.

In der Altersklasse 16+ startete Laeticia Gloger (Eintracht Frankfurt / Mannheim) in ihrem ersten Jahr bei den Senioren. Laeticia schaffte es ebenfalls auf das Treppchen. Nach einem guten Start in den Wettkampf hatte sie am Schlussgerät Barren etwas zu kämpfen. Dennoch kann sie sich über einen tollen 2. Platz und das Erreichen der Qualifikationspunktzahl für die Deutschen Meisterschaften freuen.

Zwei 1. Plätze für die Teams der Altersklassen 7 und 8 aus Karlsruhe sowie drei Podestplatzierungen in der Einzelwertung durch Line Mayer (AK 10; TSG Mannheim), Jana Kunz (AK 8; TV Huchenfeld / KRK) und Melina Buchfink (AK 7; TG Söllingen / KRK) waren am Sonntag die tolle Ausbeute in einem großen Teilnehmerfeld. Mit über 30 Kinder pro Jahrgang war der Spieth Cup bis auf den letzten Platz belegt, so dass im Vorfeld schon klar war, dass nicht alle badischen Athletinnen teilnehmen konnten.

Die Karlsruher Mädchen der AK 7 zeigten eine tolle Mannschaftsleistung und wurden verdient mit dem Team 1. Melina Buchfink konnte mit drei guten Geräten diesmal das beste Endergebnis mit Platz 3 erreichen. Lea Kosover (SSC Karlsruhe) folgte ganz knapp dahinter auf dem 4. Platz. Das gute Mannschaftsergebnis rundeten Lyn Elmer (SSC Karlsruhe; Platz 8), Clara Schwertner, die erst 2013 geboren ist, aber schon bei den um ein Jahr älteren Mädchen startet (TG Eggenstein; Platz 10) und Lene Keibel (SSC Karlsruhe; Platz 11) ab. Die Heidelberger Mädchen reihten sich auf den Plätzen 13 (Minou Knauf), 17 (Hannah Strissel), 20 (Elisa Baumgärtner), 22 (Jule Schönenberg) und 23 (Carla Tischner) ein und wurden mit dem Team 4.

Ebenfalls den 1. Platz im Team erreichten die 8-jährigen Mädchen aus Karlsruhe. Beste Einzelturnerin des Tages war Jana Kunz (TV Huchenfeld), die an diesem Tag ihre Klasse am Balken zeigen konnte und mit einer Wertung von 15,1 lediglich 0,9 Punkte Abzug erhielt. Luna Zimmermann (KTG Heidelberg) wurde genau dieses Gerät zum Verhängnis und am Ende reichte es für Platz 5. Viktoria Steinbrunn (TV Huchenfeld), Alexandra Kobitskaya, Veronika Salomatina und Liv Baudendistel (alle SSC Karlsruhe) belegten Plätze im Mittelfeld.

Die Altersklasse 9 schrammte leider ganz knapp am Podestplatz vorbei und wurde mit dem Team Vierter. Lara Krüger (TG Söllingen) erreichte ebenfalls den 4. Platz in der Einzelwertung, was bei einem Teilnehmerfeld von 32 Turnerinnen eine tolle Leistung ist. Lara konnte vor allem an ihrem Paradegerät Balken glänzen und erreichte hier die Tageshöchstwertung. Luisa Groeschl (TG Neureut), Emma Schönig und Jette Schröder (beide SSC Karlsruhe) sowie Annika van der Borght hatten noch bei einzelnen Elementen mit Schwierigkeiten zu kämpfen, die sie aber bis zum nächsten Wettkampf sicherlich stabiler präsentieren können.

Line Mayer (TSG Mannheim) und Sara Yates (KTG Heidelberg) waren die badischen Vertreterinnen der Altersklasse 10. Line zeigte einen tollen Wettkampf und legte ebenfalls am Balken mit der Tageshöchstwertung von 17,35 Punkten den Grundstein für ihren 3. Platz in der Endabrechnung. Sara wurde gute Neunte.

Für die Mädchen geht es bereits in vier Wochen in der gleichen Halle in Berkheim um die Titel der Baden-Württembergischen Meisterschaften. Bis dahin wird weiterhin fleißig trainiert.