| Jugend, TGM/TGW, Gerätturnen

Wettkampfspaß für Alle beim LKTF 2019 in Bruchsal

Beim Landeskinderturnfest besteht für alle Kinder die Möglichkeit, sich bei einem großen Wettkampf zu messen, sich mit anderen zu vergleichen und die Freude an der Bewegung zu teilen. Das breit aufgestellte Wettkampfangebot hat das Ziel, insbesondere die breiten- und freizeitsportlichen Aspekte des Turnens herauszustellen.

Foto: LKTF-Fototeam

Möglichst jedes Kind soll ein passendes Wettkampfangebot finden – auch diejenigen Nachwuchssportler, die nicht so viel Zeit zum Üben haben, die einmal pro Woche in die Turnhalle kommen, um sich zu bewegen und Spaß zu haben. Ausgetragen werden daher auch ausschließlich Gruppenwettkämpfe, bei denen das Erleben und Entdecken vieler gemeinsamer Bewegungsformen und das gemeinsam erreichte Ergebnis im Vordergrund stehen.

  • Der KinderWahlWettWampf ermöglicht – wie der Name schon sagt – eine individuelle Wahl der Disziplinen. Aus den Disziplinen Bodenturnen, Minitrampolin, Weitsprung und Pendelstaffel müssen von jedem Team zwei absolviert werden. Darüber hinaus treten die Teilnehmer im Zielwerfen und bei der Zusatzaufgabe an, die erst am Wettkampftag bekanntgegeben wird. Die Mannschaften setzen sich aus drei bis vier Teilnehmern einer Altersgruppe zusammen, Mädchen, Jungen oder Mixed.

  • Der KinderGerätturnWettKampf besteht aus Bodenturnen, Sprung, Schwebebalken bzw. Parallelbarren sowie Stufenbarren bzw. Reck. Je nach Altersklasse stehen dabei leichtere und schwierigere Übungen zur Wahl. Die drei- bis vier Mitglieder pro Team turnen Pflichtübungen gemäß DTB-Aufgabenbuch (P1 bis P7).

  • SGM/SGW ist eines der beliebtesten Wettkampfformate vergangener Landeskinderturnfeste. Bei den SchülerGruppenMeisterschaften und -Wettkämpfen steht den sechs bis sechzehn Teilnehmer großen Mannschaften die Wahl von vier aus sechs Disziplinen offen. Im sogenannten musischen Bereich wird aus Bodenturnen mit oder ohne Kasten, Singen, Tanzen und Gruppengymnastik mit Handgerät gewählt. Im „messbaren“ Bereich steht für alle Mannschaften ein Staffellauf und der Medizin- bzw. Basketballweitwurf auf dem Programm. Während die Gruppen im SGM zwei musische Disziplinen zeigen, zählt im SGW noch eine Überraschungsaufgabe als vierte Disziplin zum Mannschaftsergebnis.

  • Bei Dance Experience und dem Gruppenwettbewerb Dance heißt es: Tanzen, tanzen, tanzen! Angesprochen sind alle Gruppen, die im Verein auftreten und ihre Darbietung einmal auf anderer Ebene, nämlich vor größerem Publikum und im Rahmen eines Wettbewerbs präsentieren möchten. Eine Mannschaft besteht aus mindestens sechs Teilnehmern, wobei die Zusammensetzung männlich / weiblich keine Rolle spielt. Alle Tanzstile sind erlaubt. Bewertet werden die Gesamtkonzeption und die Art der Präsentation. Solange der tänzerische Charakter im Vordergrund steht, ist bei "Dance Experience" sogar der Einsatz von Requisiten denkbar. Im Unterschied dazu orientiert sich der "Gruppenwettbewerb Dance" an den Kriterien der Wettkämpfe im Bereich DTB-Dance und bietet für Dance-Nachwuchsgruppen und alle, die sich an dieses bundesweite Wettkampfangebot herantasten möchten, die Chance, die Performance von einem fachkundigen Kampfgericht bewerten zu lassen.

Die detaillierten Wettkampfbeschreibungen sind in der Ausschreibung zum Landeskinderturnfest veröffentlicht.