| Aerobic

Erfolgreicher Saisonauftakt im Aerobicturnen

Das thüringische Eisenberg war am Wochenende 23. / 24. Februar 2019 Austragungsort eines der größten deutschen Wettkämpfe im Aerobicturnen. 510 Sportler aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien reisten an, um sich in verschiedenen Kategorien zu messen.

Die Aerobicturnerinnen Kira Dittler, Mariella Kramer, Leoni Patyk, Leni Kirschenmann und Melanie Auer mit den Kampfrichterinnen Jessica Kieweg und Birgit Matt-Fuchs

Sophie Franz (vorne liegend), Aylin Klesel (kniend), Patricia Maier und Ariana Kouhestani (hinten von links)

Errangen Platz 2 im Duo: Leoni Patyk und Melanie Auer

Platz 1 für Kira Dittler, Mariella Kramer und Leni Kirschenmann (von links)

Am Samstag fand das internationale Clubmeeting statt. Zu diesem Event traten 18 Vereine mit hochkarätigen Athleten, DM- sowie WM-Teilnehmern an. Die jüngsten badischen Sportlerinnen gingen in der Altersklasse 9 – 11 an den Start, darunter Leonie Patyk, die den TV Jahn Zizenhausen im Einzel repräsentierte. Die 9-Jährige turnte im größten Starterfeld von über 20 Starterinnen eine tolle Übung und errang den 8. Platz.

Ebenfalls in der Altersklasse 9 – 11 startete das Trio mit Kira Dittler, Leni Kirschenmann und Mariella Kramer. Auch sie hatten mit acht Gegnern eine beachtliche Konkurrenz, u.a. aus Tirol und Tschechien. Die drei Mädels legten eine klasse Übung hin und konnten das Kampfgericht überzeugen. Daher war die Freude nicht nur bei den Sportlerinnen, sondern auch bei den beiden Trainerinnen Jana Fuchs und Birgit Matt-Fuchs riesig, als auf der Leinwand „Platz 1: TV-Jahn Zizenhausen“ erschien. 

Gleich zwei Duos schickte der TV-Jahn Zizenhausen in Eisenberg an den Start. Das Duo mit Leoni Patyk und Melanie Auer ging als Erster aufs Parkett. Die Mädels zeigten eine schöne Übung und mussten sich nur dem MTV Wolfenbüttel geschlagen geben. Die Freude über die erturnte Silbermedaille war bei den Trainerinnen Christine und Jessica Kieweg besonders groß, da es für Melanie Auer der erste Wettkampf war. Das Duo mit Mariella Kramer und Leni Kirschenmann errang Platz 4. Auch Mariella und Leni präsentierten sich gut auf der Fläche.

In der AG1, Altersklasse 12 – 14 ging Ariana Kouhestani bei einer starken Konkurrenz an den Start. Nicht nur die Sportlerin, sondern auch ihre Trainerinnen Christine und Jessica Kieweg waren gespannt, wie die neue Übung bei den Kampfrichtern ankommt. Gespickt mit hohen Elementen und schwierigen Übergängen präsentierte sich Ariana souverän auf der Fläche. Mit ihrem 6. Patz zeigten sich alle zufrieden. Neu in der Altersklasse 12 – 14 trat das Trio mit Sophie Franz, Patricia Maier und Aylin Klesel an. Eine dynamische und anspruchsvolle Choreografie präsentierten die drei Sportlerinnen, die ebenfalls von Jana Fuchs und Birgit Matt-Fuchs trainiert werden. Mit dem 4. Platz waren das Trio und die Trainerinnen „fast“ zufrieden, da zum Drittplatzierten nur 0,2 Punkte fehlten.

Zum ersten Mal am Start waren zwei Step-Teams des TV Zizenhausen. Die Mädchen der AK 6 – 11 und 12 – 15 errangen in ihrem ersten Wettkampf jeweils die Bronzemedaille. Die Mädchen werden von Silke Sommer trainiert.

Am Sonntag fand der Pokal der Stadt Eisenberg statt. In diesem nationalen Wettbewerb waren die Level 2-Sportlerinnen des TV Jahn Zizenhausen vertreten. Nach langer Verletzungspause freute sich Maxima Theis mit dabei zu sein und errang einen guten 4. Platz im Einzel der AK 12 – 14. Das Trio mit Loana Haase, Emily Sommer und Leonie Städele erturnte sich die Bronzemedaille. Lena Haak errang bei den 15- bis 17-Jährigen im Einzel Platz 6. Im Duo mit ihrer Vereinskameradin Lena Baumgärtner erzielte sie Platz 4.

Das Trainer- und Kampfrichterteam Birgit Matt-Fuchs, Jana Fuchs, Christine und Jessica Kieweg, Laura Stinziani und Silke Sommer war zufrieden mit den Leistungen seiner Sportlerinnen und zeigte sich zuversichtlich hinsichtlich der kommenden Wettbewerbe.