| Rope Skipping

Der neue Landesfachausschuss Rope Skipping stellt sich vor

Im September hat ein neues Team die Leitung des Fachgebiets Rope Skipping im Badischen Turner-Bund übernommen.

Landesfachwartin Manja Engelfried

Stellvertretende Landesfachwartin Sarah Salomon

Beauftragte Aus- und Fortbildungen Christina Bieg

Landesfachwartin Manja Engelfried

"Mein Name ist Manja Engelfried, ich bin 23 Jahre alt und studiere die Heilpädagogik in Freiburg. Schon seit 16 Jahren bin ich beim Rope Skipping in verschiedenen Vereinen dabei. Ich kam damals durch meine Grundschullehrerin und eine angebotene AG zu diesem tollen Sport. Nach vielen Wettkämpfen, auch auf Bundesebene, startete ich 2011 als Trainerin beim TuS Auggen und baute dort eine ganze neue, inzwischen auch sehr erfolgreiche Rope Skipping-Abteilung auf. Seit einigen Jahren erwerbe ich auch immer wieder neue Kampfrichterlizenzen und bin inzwischen im Besitz der beiden A-Kampfrichterscheine. Seit 2014 bin ich Fachwartin für Rope Skipping beim Breisgauer Turngau und nun auch beim BTB.

Das Hauptziel in meinem neuen Amt ist es, Menschen für diesen tollen Sport zu begeistern, dass auch Rope Skipping einmal nicht mehr als Randsportart gilt. Ebenfalls eines meiner Ziele ist es, die Vereine im Badischen Turner-Bund für das Wettkampfwesen zu motivieren und die Wettkämpfe immer größer werden zu lassen."

Stellvertretende Landesfachwartin Sarah Salomon

"Ich wohne zurzeit in Karlsruhe, arbeite in Heidelberg als Controllerin und bin dort in der Nähe im LSV Ladenburg selbst vor allem als Trainerin im Rope Skipping aktiv. Rope Skipping betreibe ich seit 1992 (also mehr als 25 Jahre). Damals hat alles in Hamm, NRW, bei der TVG Hamm begonnen. Ab 2005 war ich vor allem im STB als Referentin und Kampfrichterausbilderin aktiv sowie in meinen beiden Vereinen TSV Dettingen/Erms und TV Neckarhausen als Springerin und Trainerin. Bis heute bin ich im Trainerteam des Landeskaders dort aktiv. Weitere Referenteneinsätze folgten zudem auf DTB-Ebene.

Meine Ziele für das Rope Skipping im BTB sind unter anderem die weitere Verbreitung sowie die Weiterentwicklung der Sportart im Land. Des Weiteren erhoffe ich mir, zukünftig wieder mit allen Turngauen im Land, in denen Rope Skipping betrieben wird, zusammenzuarbeiten, um die Sportart weiter nach vorne zu bringen."

Beauftragte Aus- und Fortbildungen Christina Bieg

"Mein Name ist Christina Bieg. Ich bin Lehrerin für die Sekundarstufe 1 mit den Fächern Französisch, Deutsch und Alltagskultur, Ernährung und Soziales. Rope Skipping mache ich nun seit 15 Jahren und habe immer noch sehr viel Freude daran. Mich fasziniert an dieser Sportart, dass sie so unglaublich vielseitig ist. Ich kann alleine springen, im Team, nur just for fun, Show oder auch im Wettkampfbereich und das Tolle ist auch, dass ich mein Sportgerät ganz einfach einpacken und an jeden Ort mitnehmen kann.

Bereits mit 14 habe ich meinen Übungsleiterassistentenschein gemacht und habe seit 2013 die C-Lizenz im Rope Skipping. Seit vier Jahren bin ich nun auch im Landesfachausschuss tätig. Zu meinen größten Erfolgen zählt der Sieg im Bundesfinale im Einzel sowie ein Deutscher Vizemeistertitel im Team. Ich betreibe selbst noch aktiv den Sport und habe viel Spaß daran, andere von dieser Sportart zu begeistern!"