FAQ – Lizenzverlängerung in Coronazeiten

Da derzeit keine Fortbildungen stattfinden können, wurden Übergangsregeln für die Verlängerung ablaufender Trainer- und Übungsleiterlizenzen geschaffen. Auch die Zuschüsse der Sportbünde sind damit gesichert.

Archivbild (Foto: BTB)

Regelungen zur Verlängerung von Trainer- bzw. Übungsleiterlizenzen / Zuschüsse der Sportbünde

  • Die gültigen Regelungen zur Lizenzverlängerung haben zunächst weiterhin Bestand, siehe www.badischer-turner-bund.de/bildung > Infothek > FAQ Lizenzverlängerung.

  • Übungsleiter und Trainer mit Lizenzen, die bis 2020 gültig sind, können auch noch in 2021 Fortbildungen zur Verlängerung nachweisen. Die Lizenz wird dann rückwirkend verlängert. Vereine können die Übungsleiterzuschüsse bei den Sportbünden für 2020 auf jeden Fall abrufen.

  • Lizenzen, die 2019 abgelaufen sind, müssten spätestens in 2020 Fortbildungen mit 15 Lerneinheiten nachweisen. Sollte dies aufgrund der Corona-Krise nicht möglich sein bzw. können nur 8 Lerneinheiten nachgewiesen werden, so kann die Lizenz um ein Jahr bis 31.12.2020 verlängert werden, so dass die Vereine die Übungsleiterzuschüsse für 2020 abrufen können.

  • Lizenzen, die bereits vor 2019 abgelaufen sind, müssen im Einzelfall geprüft werden. Nachfragen hierzu bitte per E-Mail an lizenznoSpam@badischer-turner-bund.de.

Sonstige Anfragen, Fortbildungsnachweise etc.

Alle Anliegen rund um die Verlängerung von Trainer- und Übungsleiterlizenzen sind unter dieser E-Mail-Adresse direkt an der richtigen Stelle: lizenznoSpam@badischer-turner-bund.de. Sobald Lizenzdaten aktualisiert wurden, erfolgt über das Lizenzmanagementsystem des DOSB eine Rückmeldung per automatisch generierter E-Mail.