Die Wanderrouten des Landeswandertags 2019

Offene Wiesen, weite Blicke, verwunschene Pfade und Schluchten

Der Landeswandertag 2019 bietet vier Rundtouren mit unterschiedlichem Charakter – von der gemütlichen Familienwanderung bis zur anspruchsvollen Schwarzwaldtour. Die geführten Wanderungen starten zwischen 9 und 11 Uhr in regelmäßigen Abständen in überschaubaren Gruppen von der Benedikt-Winterhalder-Halle in Rötenbach. Mit Ausnahme der Route 4 sind alle Touren ausgeschildert und können auch eigenständig begangen werden.


Route 1: Familientour zum "Ameisenpfad" über 5 Kilometer

Die Familientour ist eine einfache, abwechslungsreiche Rundwanderung für alle Altersklassen. Sie ist für Kinder, Eltern und Senioren gleichermaßen geeignet, die gemeinsam einen schönen Tag im Schwarzwald erleben möchten. Oder eben für einen gemütlichen, ausgedehnten Sonntagsspaziergang.

Die Familientour führt uns zunächst entlang des Rötenbachs, vorbei an einem alten Steinbruch bis zur Lochwegbrücke. Es folgt ein kleiner Anstieg zum Holzlagerplatz, der aber auch mit dem Kinderwagen problemlos zu meistern ist. Spannende Entdeckungen an Stationen zum Schauen und Mitmachen erwarten uns auf dem neu angelegten Erlebnisweg "Ameisenpfad", bevor es über den Sportplatz, der die Möglichkeit für einen Zwischenstopp und Stärkung bietet, zurück zum Ausgangspunkt geht.


Route 2: Zwischen Schwarzwald und Baar – Höhenweg über 10 Kilometer  

Los geht es über die Höhen des Naturschutzgebiets "Rötenbacher Wiesen", einer offenen, mosaikartigen Landschaft aus Wiesen und Mooren, Richtung Göschweiler. Hier genießen wir die Aussicht "Hoher Fahnen", bevor wir in das Tannengrün des Göschweiler Waldes eintauchen. Die Wanderung führt weiter entlang des Mühlwangen, bevor uns erneut die Weite der Rötenbacher Wiesen empfängt. Auf dem Weg zur Zwischenverpflegung passieren wir den historischen Jahnbrunnen, von dem leider nur noch der Brunnenstock erhalten ist. Nach einer Stärkung im Clubhaus geht es zurück zur Benedikt-Winterhalder-Halle.

Die 10-Kilometer-Runde bieten wir erstmals auch als Nordic-Walking-Tour an. Start ist im 10 Uhr, Stöcke sind mitzubringen.


Route 3: Rötenbachschlucht – Premiumwandern über 15 Kilometer

Die Tour führt größtenteils über den neu angelegten Premiumwanderweg Rötenbach. Zunächst wandern wir westwärts den Enkensteig hinab und über einen schönen Panoramaweg bis zum Aussichtspunkt Feldbergblick und lassen den Blick über die Höhen und Schluchten des Schwarzwaldes schweifen. Nach einem Abstieg auf kleinen Pfaden durch urwüchsiges Gebiet gelangen wir zur Rötenbachmündung – für viele einer der schönsten Einstiege in die Wutachschlucht. Weiter geht es die wildromantische Rötenbachschlucht hinauf, auf verwunschenen Pfaden entlang des Rötenbachs und durch den Krebsgraben. Vorbei am Naturschutzgebiet "Rötenbacher Wiesen" gelangen wir zum Clubhaus, wo die verdiente Stärkung wartet. Von dort aus sind es noch überschaubare 1,5 Kilometer bis zum Ausgangspunkt.

Wichtig: Für diese mittelschwere Tour ist Trittsicherheit und festes Schuhwerk zwingend erforderlich. Die Wanderung führt teilweise über kleine Pfade in der Schlucht, die rutschig sein können.


Route 4: Durch Schluchten und über Schwarzwaldhöhen – anspruchsvolle Tour über 20 Kilometer

Die erstmals ausgeschriebene, sportliche Tour über 20 Kilometer verbindet den Höhenweg und den Schluchtenweg der Routen 2 und 3. Beginnend mit dem Enkensteig und der anschließenden Wanderung über den Panoramaweg bis hin zum Feldbergblick führt uns der Weg hinab in die Wutachschlucht. Wir wandern flussabwärts durch eine überwältigende Urlandschaft aus hochaufragenden Felsen, rauschendem Wasser und Gesteinsschichten aus 300 Millionen Jahren Erdgeschichte. Bei den Mauerresten des Räuberschlössle führt die Route aus der wilden Schlucht und uns eröffnet sich zum Abschied ein eindrucksvoller Tiefblick hinab in die Wutachschlucht. Anschließend geht es über Göschweiler zurück nach Rötenbach (siehe Route 2).

Wichtig: Für diese sportliche Tour ist Trittsicherheit und festes Schuhwerk zwingend erforderlich. Die Wanderung führt teilweise über kleine Pfade in der Schlucht, die rutschig sein können.


Alle Wege sind öffentliche Wege, es gilt die STVO, auf den breiten Wald- und Feldwegen muss mit Radfahrern und Reitern gerechnet werden. Für umsichtiges und naturschonendes Verhalten bedanken wir uns. Der Veranstalter und der Ausrichter übernehmen keine Haftung.

Danke den Partnern des Landeswandertags!

Ansprechpartner

Bild von Paul Lemlein
Paul Lemlein
Stellv. Geschäftsführer, Marketing, Verbandsbereich Turnen (GYMWELT)