Landesgartenschau Lahr 2018: Wächst. Lebt. Bewegt.

Lahr blüht auf! Vom 12. April bis zum 14. Oktober öffnen sich unter dem Motto "wächst.lebt.bewegt." die Tore zur Landesgartenschau in Lahr. Mit allein vier Hektar Wechselflor und einer Gesamtausstellungsfläche von rund 38 Hektar verteilt auf drei Parkteile erwartet die Besucher eine üppige Blumen- und Pflanzenwelt. Rund 4.000 Bäume und Sträucher wurden in den vergangenen zwei Jahren auf den ehemaligen Ackerflächen gepflanzt, zur Gartenschaueröffnung blühen rund 100.000 Frühjahrsboten wie Goldlack, Vergissmeinnicht, Stiefmütterchen, Hornveilchen und Frühlingsstauden und präsentieren Lahr und die Gartenschau in schönster Frühjahrspracht. Doch nicht nur auf ein fulminantes Blumenspiel dürfen sich die Besucher der 27. baden-württembergischen Landesgartenschau freuen. Rund 3.000 Veranstaltungen lassen die 186 Ausstellungstage zu einem einzigen Fest werden. Mit der Eintrittskarte (Erwachsene 18 Euro, Kinder 4 Euro) haben die Besucher freien Eintritt zu allen Events.

In drei Parkteilen blühende Vielfalt erleben

In der neu gebauten Sporthalle warten im Ausstellungsjahr zwölf Blumenausstellungen auf die Besucher und inspirieren mit ganz unterschiedlichen Themen. Im Kleingartenpark heißt es eintauchen in blühende Themengärten, in den interkulturellen Garten, in die Lahrer Schaugärten oder die gemütlichen Ecken des SWR-Gartens. Im zweiten Geländeteil, dem Bürgerpark, erinnert die einladende Via Ceramica mit insgesamt 176 Linden im markanten Schnitt an die einstige römische Siedlung Lahrs. Hier können sich auch Brautpaare in wunderschönem Ambiente ihr Ja-Wort geben. Daneben finden die bunten Gärten der Lahrer Ortsteile sowie der Lahrer Partnerstädte aus Kanada, Frankreich und Costa Rica ihren Platz und versprühen mit ihren ganz unterschiedlichen Gestaltungen internationales Flair. Im historischen Dampfzug lockt ein Jugendcafé die Jugendlichen zum gemütlichen Chillen, daneben geht es auf dem neuen großen Spielplatz fröhlich zu. Hier darf nach Herzenslust gegen Drachen gekämpft, Felsen erklommen und im Matsch gebuddelt werden. Auch der Deutsche Alpenverein mit seinem Kletterturm ist ein markanter Bestandteil dieses "bewegenden" Geländes.

Wem nach so viel Aktivität und Bewegung der Sinn nach Ruhe und Natur steht, läuft über die neue Ortenau-Brücke und landet im größten Parkteil: dem 21 Hektar großen Seepark. Inmitten weitläufiger Grünflächen präsentieren sich der Landkreis, der Forst, die Landwirtschaft und viele Aussteller wie Imker, Kleinbrenner oder der Fischereiverband. Vorbei an einer kleinen Schafherde, den Ufergärten und dem verschlungenen Auenwäldchen findet hier auch die große Veranstaltungsbühne (E-Werk-Bühne) ihren Platz. Um einen Moment innezuhalten, bietet sich auch das wunderschöne Haus am See an, das ebenso wie der Natursee im Zuge der Landesgartenschau entstanden ist, aber sicherlich auch über 2018 hinaus ein attraktives Ausflugsziel für Jung und Alt bleiben wird. Für Kinder heißt es auch hier: Natur entdecken! Wie sieht der Bau des Fuchses aus? Und wo macht es sich das Eichhörnchen gemütlich? Spielerisch wollen verschiedene Tierzimmer erobert werden. 

Mit vielen schönen Aktionen unterstützt der Freundeskreis Landesgartenschau das Team der Landesgartenschau GmbH von Beginn an. Auch Schulen, Vereine, Verbände und Aktionsgruppen arbeiten an Projekten, die dieser Landesgartenschau ihr einmaliges Gesicht geben.

landesgartenschau-lahr2018.de