Ligafinale: SG Kirchheim dominiert Verbands- und Oberliga

Obwohl die Tabellen beim Ligafinale nicht mehr auf den Kopf gestellt werden konnten, erlebten die zahlreichen Zuschauer tolle Wettkämpfe und mitreißende Stimmung. Die Verbands- und Oberliga wurden von den Teams der SG Kirchheim dominiert.

„Wir können stolz auf uns sein, Teil dieser Liga zu sein!“ Mit diesen Worten begrüßte Manuel Gäng, Ligabeauftragter des Fachgebiets Kunstturnen männlich, die Gäste beim Ligafinale. Der BTB ist einer von ganz wenigen Turnerbünden, in denen seit vielen Jahren ein komplettes Ligasystem im männlichen Kunstturnen erfolgreich durchgeführt wird. Die Rückrunde und somit das Ligafinale fand dieses Jahr am 8. April im Karlsruher Stadtteil Grötzingen statt. Vor voll besetzten Rängen in der Emil-Arheit-Halle zeigten die Turner zum Abschluss der Ligasaison noch einmal Höchstleistungen.

Als am späten Nachmittag die Verbands- und Oberligisten an die Geräte gingen, war die Halle fest in blau-weißer Hand. Die beiden Mannschaften der SG Kirchheim hatten die Vorrunde der Ligen jeweils dominiert und wollten ihre Leistung auch beim Ligafinale unter Beweis stellen. Das gelang den Turnern der SG Kirchheim I in eindrucksvoller Manier. Mit 280,35 Punkten holten sie sich den Tages- und Gesamtsieg in der Oberliga. Einen hervorragenden Rückrundenwettkampf turnte jedoch auch der TV Neckarau, der mit Stefan-Julian Mutiu auch den besten Einzelturner des Tages stellte und als Topscorer geehrt wurde. Auch die zweite Mannschaft der SG Kirchheim ließ den Gegnern keine Chance und gewann den Rückrundenwettkampf der Verbandsliga mit 265,70 Punkten. Aufgrund eines noch laufenden Einspruchs konnte die Verbandsligatabelle leider am Finaltag nicht abgeschlossen werden.

Gastgebende KR Karlsruhe macht Aufstieg perfekt

Da die Verbandsliga 2016 nicht voll besetzt war, ging es in der Landesliga gleich um zwei Aufstiegsplätze. Als großer Favorit auf einen der beiden Plätze ging die ausrichtende KR Karlsruhe an den Start. Trotz des noch sehr jungen Teams aus Landes- und Bundeskaderathleten brachte die Karlsruher die Favoritenrolle nicht aus dem Tritt. Die Turner begeisterten Kampfrichter und Publikum mit ihren hervorragenden Übungen. Zweiter Aufsteiger in die Verbandsliga ist die WKG Sasbach/Renchtal als Sieger der Staffel Süd. Der TSV Grötzingen und der TV Furtwangen werden sich dagegen als Absteiger im kommenden Jahr in der Bezirksliga messen müssen.

Erstmals wurde das Ligafinale an einem Tag durchgeführt, sodass auch die Bezirksligisten samstags an die Geräte gingen. Und es sollte ein äußerst spannender Durchgang sein. Dank eines hervorragenden Auftritts konnten die Turner des Rastatter TV beinahe noch den TV Hofweier von der Tabellenspitze verdrängen, da dieser sich in der Rückrunde neben den Rastattern auch noch von der TG Söllingen geschlagen geben musste. Da jedoch zwei Teams in die Landesliga aufsteigen, wurden sowohl der Vorrundensieger Hofweier als auch der Rückrundenbeste Rastatt mit dem Aufstieg belohnt.

Gesamt Siegerliste

M. Röder