| Gerätturnen

Teilnahme am European Youth Olympic Festival verpasst

Nach seinem 4. DJM-Platz im Mehrkampf der AK 17/18 wurde Leon Wendt (KTG Heidelberg) durch den Bundesnachwuchstrainer als Ersatzturner für das European Youth Olympic Festival (EYOF) nominiert. Das EYOF findet alle zwei Jahre statt und ist neben den Jugend-Europameisterschaten, den Youth Olympic Games sowie der Jugend-Weltmeisterschat einer der vier großen internnationalen Jugendwettkämpfe. Dieses Jahr schlägt das EYOF vom 21. – 27. Juli in Baku (Aserbaidschan) seine Zelte auf.

Foto: D. Hofer

Obwohl Leon in den vergangenen Monaten und auch im Vergleich zu den DJM sein Übungsprogramm nochmal inhaltlich aufpeppen konnte, reichte dies nicht aus, um sich am vergangen Sonntag im letzten Überprüfungsturnen währdend der unmittelbaren Wettkampfvorberitung (UWV) in das Team zu schieben. Natürlich hätte sich Leon einen Startplatz beim EYOF gewünscht, aber gegen Thore Beissel (TSV Kronshagen), der bei den DJM noch hinter Leon platziert war, konnte er sich dann doch nicht durchsetzten. Leon wird das Team, final bestehend aus Willi Binder (Cottbus), Pascal Brendel (Bad Homburg) und Thore Beissel (Kiel), aber weiterhin in der UWV, die noch bis zu 19. Juli in Kienbaum stattfindet, unterstützen.