| Faustball

Vorbericht Doppelheimspieltag FBC Offenburg

Der FBC Offenburg empfängt am Wochende den TV Hohenklingen sowie den TV Schweinfurt Oberndorf.

Foto: Archiv, B. Hentschel

Am kommenden Wochenende steht für die Offenburger Bundesliga Faustballer der Auftakt ins Jahr 2018 auf dem Programm. Dabei empfangen sie zum Doppelheimspieltag am Freitagabend Aufsteiger TV Hohenklingen. Einen Tag später gastiert der ungeschlagene Tabellenführer TV Schweinfurt-Oberndorf in der Sporthalle am Sägeteich. Beide Kontrahenten werden die volle Leistungsfähigkeit der Offenburgern fordern.

Die Ortenauer verbrachten die Weihnachtsfeiertage auf dem gesicherten vierten Tabellenplatz. Vor Saisonbeginn wollte der FBC möglichst schnell die notwendigen Punkte einfahren, um den Klassenerhalt in trockene Tücher zu bringen. Am Ende der Hinrunde stehen insgesamt acht Punkte auf der Habenseite und es fehlen nur noch wenige Zähler, um das ausgegebene Saisonziel zu erreichen.

Das erste Spiel kann hierzu schon eine richtungsweisende Begegnung werden. Am Freitagabend um 20 Uhr spielt erstmals der TV Hohenklingen in der Sporthalle am Sägeteich. Der Aufsteiger startete hoffnungsvoll mit einem Auftakterfolg über den TV Stammheim in die Premierensaison. Danach folgten zwar etliche gute Spiele, aber ein weiteres Erfolgserlebnis blieb aus. So rutschte der TVH im Verlauf der Hinrunde immer weiter nach unten ab und steht derzeit auf einem Abstiegsplatz. Das Hinspiel gewann der FBC Offenburg nach hartem Kampf mit 5:2.
"Wir haben damals ein solides Spiel abgerufen, aber am Freitag müssen wir uns wohl im Vergleich dazu nochmals steigern, denn die Voraussetzungen sind nun andere", blickt Abwehrspieler Oliver Späth auf die wichtige Begegnung am Freitagabend voraus. Der TV Hohenklingen kann im Auftaktspiel wieder auf Angreifer Alexander Thau zurückgreifen. Der großgewachsene Rechtshänder fehlte im Hinspiel und verhilft seiner Mannschaft nun zu deutlich mehr Variabilität.

Einen Tag später gastiert um 19 Uhr Tabellenführer TV Schweinfurt-Oberndorf in der Sporthalle am Sägeteich. Die Franken profitieren bisher am meisten vom verletzungsbedingtem Ausfall von Angreifer Patrick Thomas, der in den vergangenen Jahren ansonsten immer mit seinem TSV Pfungstadt auf dem Platz an der Sonne verweilte. Dass sich die Oberndorfer dort sichtlich wohlfühlen, bewiesen sie in der Hinrunde immer wieder, in dem sie ihren Kontrahenten allerhöchstens in wenigen Sätzen Chance gewährten. Die Offenburger müssen in dieser Partie die Strapazen vom Vorabend möglichst schnell auskurieren und sich gewaltig Strecken, um aus dem Spitzenspiel etwas Zählbares mitnehmen zu können.

"Zum Auftakt haben wir gleich zwei sehr schwere Spiele. Jedes Team kann die Punkte gut gebrauchen und wird alles daran setzen, die jeweiligen Begegnungen als Sieger zu beenden", verspricht sich Angreifer Sven Muckle zwei Spitzenspiele zum Rückrundenauftakt in der 1. Bundesliga Süd.
Am Samstag kommt es im Vorfeld der Bundesligabegegnung ab 14 Uhr zu einem Spieltag der Verbandsliga Damen in der Sporthalle am Sägeteich. Der heimische FBC empfängt hierbei den TSV Karlsdorf, den TV Weil sowie den TV Waibstadt. Die FBC-Damen freuen sich auf lautstarke Unterstützung.

Einen Tag später findet ebenfalls in der Sporthalle am Sägeteich ein Spieltag der Landesliga Baden statt. Der FBC 3 trifft am Sonntagmorgen ab 10 Uhr auf den TV Wehr sowie den TV Weil 1 und 2. Für die jungen Offenburger geht es hierbei um weitere Punkte und vor allem darum, die nächsten Schritte in ihrer Entwicklung zu vollziehen.