| TGM/TGW, Mehrkämpfe, Faustball, Indiaca, Prellball, Ringtennis, Aerobic, Trampolinturnen, Rhönradturnen, Rope Skipping, Rhythmische Sportgymnastik, Allgemeine Gymnastik, Gymnastik und Tanz / Dance, Gerätturnen

Wettkampfangebot beim LTF 2022: So vielfältig wie nie zuvor!

In rund 500 Wettkämpfen in 35 Sportarten werden beim Landesturnfest Lahr vom 25. bis 29. Mai 2022 die Sieger gekürt. Die Einzel- und Gruppenwettkämpfe sowie Spielturniere für "Jedermann" bis hin zu Baden-Württembergischen Meisterschaften sollen Teilnehmern aller Leistungs- und Altersklassen ein passendes Wettkampfangebot bieten. Denn neben den Entscheidungen um die Plätze auf dem Treppchen geht es beim Landesturnfest vor allem um das "Dabei sein" und die gemeinsame sportliche Aktivität in einzigartiger Turnfest-Atmosphäre. Dafür wurde das Angebot des größten Wettkampf- und Breitensportevents Baden-Württembergs noch einmal erweitert. 20 Wettkampfstätten im Lahrer Stadtgebiet und den Nachbargemeinden Ettenheim, Friesenheim und Kippenheim stehen bereit.

Fotos: Y. Bodemer, A. Klieber, F. Mondl, N. Raufer

Die Wettkampfpalette reicht von Gerätturnen und Gymnastik über Rhönradturnen, Rope Skipping und Orientierungslauf bis hin zu den Turnspielen wie Prellball, Korfball oder Schnürles (Fußballtennis). Auch Rasen- und Beachvolleyball sind wieder dabei. Die Jahnkämpfe und Deutschen Mehrkämpfe im Rahmen der Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften werden jetzt auch in der Altersklasse 50+ ausgetragen. Absoluter Turnfest-Klassiker ist der DTB-Wahlwettkampf, der Breitensportlern aller Altersklassen eine individuelle Disziplinkombination aus Gerätturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolinturnen und Rope Skipping ermöglicht. Auf Wunsch der Teilnehmer wird der Wahlwettkampf nun erstmals auch für die Altersklasse 85+ ausgeschrieben, zudem ist Doppel-Minitrampolin als neue Disziplin wählbar. Im Gerätturnen verspricht der neue Mixed-Paar-Wettkampf nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch Zuschauer ein Highlight zu werden. Eine Turnerin und ein Turner absolvieren gemeinsam als Wettkampfpaar einen Kürdreikampf der LK 1 (18 Jahre und älter) bzw. LK 2 (35 Jahre und älter). Ringtennis ist nicht nur als Beachturnier, sondern gemeinsam mit Faustball und Indiaca auch in der Langen Nacht der Turnspiele dabei.

Die besten Einzelsportler und Mannschaften Baden-Württembergs werden zu den Meisterschaften im Gerätturnen, Trampolinturnen, Faustball, Gymnastik und Tanz, in den Mehrkämpfen, Turner(jugend)-Gruppen-Meisterschaften sowie im Aerobicturnen erwartet. Letzteres ist für Einzel, Duo, Trio und Team komplett neu im Turnfestprogramm. Ein vorderer Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften sichert nicht nur den begehrten Titel, sondern zugleich auch die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. In den BW-Cups im Gerätturnen, DTB-Dance und Turner(jugend)-Gruppen-Wettkampf sowie im Landesfinale der Showgruppen "Rendezvous der Besten" werden ebenfalls Tickets für die Bundesebene vergeben.

Kurzweiligen Spaß jenseits traditioneller Pfade und formaler Wettkampfbestimmungen bieten ganz besondere Einzel- und Teamwettbewerbe, die in dieser Form nur bei Turnfesten zu erleben sind. Sie formieren neu unter dem Titel LTF-Contests. Darunter der Turnfest-Team-Triathlon "Der Besondere Wettbewerb" aus Paddeln, Schwimmen und Laufen – beim letzten Landesturnfest in Weinheim mit 203 Mannschaften der teilnehmerstärkste Teamwettkampf. Das Crossfit-Battle 4XF Games sucht den fittesten Turnfestteilnehmer. Beim Turn-Warrior geht es im Hindernisparcours und bei 4inMotion im Gerätturnen gegen die Zeit. "Fang mich doch …" ruft das beliebte Kinderspiel zurück auf die Bildfläche und der beliebte Turnfestlauf wird ebenfalls nicht fehlen. Der Vereinsteamwettkampf fördert mit vielfältigen Disziplinen die Gemeinschaft und zugleich die Einbindung von Sportlerinnen und Sportlern mit Handicap. Bei "Fit im Team 40 Plus" finden sich alle Freizeitgruppen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den Startklassen 40+, 50+ und 60+ wieder.

WETTKÄMPFE VON A BIS Z

LTF-CONTESTS

Übrigens: Durch die Turnfest-Sonderregelung müssen bei allen Wettkämpfen ohne Weiterqualifikation zur Bundesebene vorab keine offiziellen DTB-Startrechte beantragt werden.