GYMWELT-Fachtagung "Fitness, Faszien, Pilates, Yoga"

20. – 21. Oktober 2018
Friesenheim

Allgemeine Fitness und Gesundheit sind Motive für das Sporttreiben vieler Menschen und daher für die Vereinsangebote unerlässlich. Yoga, Pilates und das Thema Faszien sind bei den Angeboten des Turner-Bundes sehr nachgefragt, da sie inzwischen vielseitige Ausprägungen haben.

Mit der GYMWELT-Fachtagung "Fitness, Faszien, Pilates, Yoga" möchten wir den Trainern und Übungsleitern in den Vereinen ein vielseitiges Programm mit vielen Ideen für die Vereinsarbeit geben. Dabei gibt es Angebote für das Köperbewusstsein und die Körperwahrnehmung als auch Angebote für die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und die Kräftigung der Muskulatur durch Workout-Ideen.

Teilnehmen und neue Impulse in deinem Verein setzen!

Ausschreibung Fachtagung mit detaillierten Infos zu Workshops, Referenten und Teilnahme (pdf)

Stundenplan Samstag, 20.10.2018

Durchgang 1, 9.30 – 10.45 Uhr

Kai Bollinger, Halle 1A

Train hard, but smart! Ein hochintensives, funktionelles Training ohne Geräte. Nach speziellem Warm-up bringen wir unsere Muskulatur ein kleinwenig zum weinen. Kraftsteigerung, Muskulaturaufbau. Langfristig gesund und fit bleiben.

Manuel Kramer, Halle 1B

¾-Takt ist ein Trend von Body-and-Mind-Kursen. In diesem Kurs soll, wie bei Pilates bzw. Yoga, Körper und Geist trainiert werden, da wir, wie beim Walzer, mit einem ¾-Takt arbeiten. Die Musik ist sehr angenehm und unterstützt durch orientalische Klänge das Training. Die Zielgruppe ist breit gefächert, jeder kann an diesen Kursen teilhaben.

Manuela Blanke, Halle 1C

Die Stütz- und Rumpfmuskulatur wird durch "Rückenfit" trainiert. Die funktionsgymnastischen Übungen für Bauch-, Rücken- und Gesäßmuskeln können Erkrankungen der Wirbelsäule vorbeugen. Bestehende Beschwerden werden durch Kräftigung, Dehnung und Mobilisation wieder gelindert.

Kerstin Brucker-Moosman, Gym-Raum

Ganzkörperbewegungen – Aktivieren langer myofaszialer Ketten, vorbereitende Gegenbewegungen und Stimulation der Haut und des oberflächlichen Gewebes zur Verbesserung der Propriozeption.

Durchgang 2, 11.15 – 12.30 Uhr

Doris Hildenbrand, Halle 1A

Stabilisieren, Mobilisieren, Sensibilisieren – eine Stunde rund um die Hüfte immer im Flow ...

Manuel Kramer, Halle 1B

Avi Mea schließt die Lücke zwischen den ruhigen Core-Trainingsmethoden wie z.B. Pilates und dem hochintensiven Intervalltraining, indem diese Methoden auf sinnvolle Weise kombiniert werden und ein noch vielseitigeres Training möglich wird. Die Übungen werden zuerst langsam und sicher erarbeitet, um sie dann mit einer neuen Dynamik kraftvoll und kontrolliert in Intervalleinheiten umzusetzen. Saubere Technik, gute Körperwahrnehmung und erhöhte Bewegungsqualität können dadurch entstehen und werden durch eine anschließende Einleitung der Regeneration vertieft.

Manuela Blanke, Halle 1C

Mehr Power mit Power-Pilates: zum Kalorienverbrennen, um sich zu kräftigen oder sich einfach nur auszupowern. Wenn Du sportbegeistert bist oder viel für dich tun willst, bist Du hier genau richtig.

Kerstin Brucker-Moosmann, Gym-Raum

Auflösung falscher Bewegungsmuster und Verbesserung von Funktionsbeeinträchtigungen der entsprechenden Muskulatur.

Susanne Gertz, Foyer

Das Thema "Betriebliche Gesundheitsförderung" ist in aller Munde. Es kann für dich als interessierten Übungsleiter eine spannende und tolle Erweiterung deines Tätigkeitsfeldes sein. In diesem Workshop erhältst du Tipps und Tricks, wie ein Training in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt umgesetzt werden kann. Lass dich überraschen.

Durchgang 3, 13.30 – 14.45 Uhr

Kai Bollinger, Halle 1A

Du verbesserst deine Kondition und das Training kurbelt deinen Fettstoffwechsel an. Ideal für Einsteiger und macht Lust auf mehr ...

Doris Hildenbrand, Halle 1C

Zum Abschluss des Tages genießt du einen angenehmen Dehnablauf, der dich über Achtsamkeitsübungen zur Entspannung führt – lass dich drauf ein.

Manuela Blanke, Halle 1C

Trainiere deine Augenfitness, deinen Geist und deinen Körper. Mit diesen einfachen Übungen kannst Du wieder locker lassen. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Workshops sind starke Füße. Diese sind wichtig, um Fußproblemen vorzubeugen. Viele Menschen haben Plattfüße, Senk/Spreizfüße oder ähnliche Fußfehlstellungen. Diese Fehlstellungen können zu Fußschmerzen führen. Beuge dem vor!

Kerstin Brucker-Moosman, Gym-Raum

Bewegungsmuster aus der frühkindlichen Entwicklung zur Kräftigung von Muskeldiagonalen und der Tiefenmuskulatur. Verbesserung der Beweglichkeit und Koordination.

Susanne Gertz, Outdoor

Der Trend zum Outdoor-Training hält an. In diesem Workshop geht es mit dem "Raktor" (Schwunghantel) raus aus der Halle an die frische Luft. Wir werden unsere Tiefenmuskulatur und Faszien trainieren und unterwegs auf tolle Möglichkeiten stoßen, unsere Fitness zu verbessern. In diesem Sinne: komm mit zum "Luftschnappen"!

Durchgang 4, 15.15 – 16.30 Uhr

Kai Bollinger, Halle 1A

Mit einem Handtuch zur Wunschfigur. Schnapp dir ein Handtuch und los geht's mit dem brandaktuellen Konzept von Kai. Für ein effektives Training benötigen wir keine teure Ausstattung. Das Towel-Workout® ist eine tolle Möglichkeit, uns fit zu halten, Kraft und Stabilität aufzubauen und unser Wohlbefinden zu steigern.

Barbara Shaghaghi, Halle 1A

Abwechslung und Ideen für eine ganzheitliche Fitnessstunde für eine Frauengruppe 50 Plus. Die Modellstunde richtet sich an Frauen, die sich gerne nach Musik bewegen aber keine komplizierten Schrittfolgen erlernen möchten. Die Stunde enthält sowohl einen Cardio-Teil als auch einen Kräftigungsteil in Richtung Haltungsschulung.

Manuela Blanke, Halle 1C

Die ruhigen und dynamischen Bewegungen, das bewusste und kontrollierte Atmen und die Achtsamkeit werden in einem fließenden Ablauf trainiert. Fühle in dich hinein.

Manuel Kramer, Gym-Raum

Yin Yoga-Haltungen werden langsam eingenommen und etwas länger gehalten. Der Ablauf ist eher ruhig und sanft. Die Asanas werden fast ausschließlich auf dem Boden praktiziert und deren Ausübung durch mentale Begleitung unterstützt. Das Prinzip von Yin/Yang bzw. der 5-Elementen-Lehre aus der chinesischen Medizin und die zeitlose Lehre des Yoga verbinden sich zu einer tiefergehenden, Körper und Geist in eine berauschende Stille führenden Erfahrung.

Stundenplan Sonntag, 21.10.2018

Durchgang 1, 9.30 – 10.45 Uhr

Kai Bollinger, Halle 1A

FLEXI-BAR® eröffnet endlich die Möglichkeit, die Tiefenmuskulatur auf einfache Art und Weise zu kräftigen. Der in Schwingung gebrachte FLEXI-BAR® bewirkt durch seine Vibration eine außergewöhnliche, tiefgehende Reaktion des Körpers – die reflektorische Anspannung des Rumpfes, welche bewusst nicht erreicht werden kann. 

Heike Meidinger, Halle 1B

Große fasziale Bewegungen, unterschiedliche Bewegungsrichtungen und -ausführungen werden in Kombination mit dynamischen Kräftigungselementen zu einem fließenden, faszi(e)nierenden Workout. In diesem Workshop ist es das Ziel, in einem tollen Flow Beweglichkeit, Elastizität und Geschmeidigkeit zu erhöhen. Eine Selbstmassage mit dem Tennisball rundet die Stunde ab.

Volker Desch, Halle 1C

Aroha ist inspiriert vom Ritualtanz der Maori. Aggressionen artikulieren und Spannungen lösen. Energien spüren und Stress abbauen. Diese AROHA-Schnupperstunde richtet sich an Frauen und Männer gleichermaßen – auch als Cardio-Fit / Fatburner. Achtung! Aroha ist einfach und macht viel Spaß.

Kerstin Brucker-Moosman, Gym-Raum

Was braucht ein Gelenk? Mobilisation oder Stabilität? Gelenk-zu-Gelenk-Ansatz für funktionelle Bewegungen.

Durchgang 2, 11.15 – 12.30 Uhr

Kai Bollinger, Halle 1A

Das Cardio-Aerobic-Training bringt dich mit einfachen nachvollziehbaren Schrittfolgen in Schwung. Cardio-Elements gepaart mit Aerobic-Moves.

Antje Krämer, Halle 1B

Inspiration: Wie kann ich Haltungen aus dem Yoga sinnvoll in meine Fitnesstraining integrieren? – Im Flow der Asanas Kraft und Dehnung verbinden.

Andreas Wendel, Halle 1C

Das mehrgelenkige und mehrdimensionale Zusammenspiel von Muskelschlingen und Muskelgruppen bilden den Trainingsschwerpunkt dieses Workshops. Um ein optimales Zusammenspiel der Muskulatur zu fördern, werden oberflächlich verlaufende sowie tiefliegende (segmentale, primär stabilisierende) Muskeln aktiviert und somit die Wirbelsäule stabilisiert.

Kerstin Brucker-Moosman, Gym-Raum

Bei vielen Rückenschmerzen spielt die Rückenfaszie eine große Rolle. Langes Sitzen und einseitige Bewegungsmuster zwingen sie in eine bestimmte Position. Abwechslungsreiches Bewegen in unterschiedliche Positionen zur Lösung verklebter Strukturen.

Durchgang 3, 13.30 – 14.45 Uhr

Kai Bollinger, Halle 1A

Mit einem Handtuch zur Wunschfigur. Schnapp dir ein Handtuch und los geht's mit dem brandaktuellen Konzept von Kai. Für ein effektives Training benötigen wir keine teure Ausstattung. Das Towel-Workout® ist eine tolle Möglichkeit, uns fit zu halten, Kraft und Stabilität aufzubauen und unser Wohlbefinden zu steigern.

Heike Meidinger, Halle 1B

Mit Spiel und Spaß den Körper und das Gehirn trainieren. Durch die Kombination von geistigen und körperlichen Herausforderungen verspricht der Workshop ein effektives Training mit hohem Spaßfaktor, welches für jede Altersgruppe in Frage kommt. B&B: einzigartig – spaßig – effektiv.

Volker Desch, Halle 1C

Mobilisation ... Dehnen ... Faszien ... Mit praktischen Vorschlägen und ein wenig theoretischem Hintergrund gehen wir die Dinge an und räumen mit Mythen rund ums Dehnen auf. Ein paar Tipps für deine Stunden und die Integration eines einfachen Flows, der auf das Bindegewebe Einfluss hat.

Antje Krämer, Gym-Raum

Die Pilates-Methode bietet vielseitige Möglichkeiten myofaszial zu trainieren – sei es die Basics zu variieren als auch im Flow dreidimensional zu arbeiten (Voraussetzung: Grundkenntnisse Pilates).

Durchgang 4, 15.15 – 16.30 Uhr

Barbara Shaghaghi, Halle 1

Das Halten, Bewegen und Kontrollieren des Gymnastikballes mit einem Gesamtgewicht von ca. 500 Gramm und der rollenden Masse im Inneren des Balles fordert gleichzeitig mehrere Sinne. Die Handhabung des Jacaranda Balles ist vergleichbar mit dem in der Hand halten einer mit etwas Flüssigkeit gefüllten Schale, wobei der Inhalt während eines Bewegungsablaufes stets in der Schale verbleiben soll.

In diesem Workshop wird ein Bewegungsflow mit dem Ball erarbeitet, der vor allem das Gleichgewicht und die Haltung schult und insbesondere die tiefe Rumpfmuskulatur anspricht, aber auch das fasziale System streckt.

Heike Meidinger, Halle 1B

Genieße den Flow im ¾-Takt und lasse dich ein auf eine andere Art des Bodyworkouts. Die Kombination von Elementen aus Wirbelsäulengymnastik, Stability, Yoga und fließenden Bewegungen lassen die Stunde zu etwas Besonderem werden. Aufgrund des weichen und angenehmen Rhythmus des ¾-Takts ist diese Stunde auch für deine älteren Teilnehmer geeignet.

Andreas Wendel, Halle 1C

Zur Entlastung und Entspannung der Wirbelsäule ist die bewusste Wahrnehmung des eigenen Körpers bzw. der bewusste Umgang mit dem eigenen Körper ein wichtiger Aspekt. Körperliche Veränderungen und Grenzen wahrnehmen fördert die eigene Gesundheit und hilft Schädigungen zu vermeiden. Im Mittelpunkt dieses Workshops stehen Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen über das kinästhetische (z.B. Dehnungsreiz über die Muskelspindel), das taktile (z.B. durch Druck- und Berührungsveränderungen) und über das vestibuläre (betrifft das Gleichgewichtsorgan) Körperwahrnehmungssystem.

Antje Krämer, Gym-Raum

Körper, Geist und "Spirit", die Idee des Yoga verbunden mit der Funktionalität von Spiralen und Wellen – dabei im Fluss zu sein. Lass Dich inspirieren – dynamisch im Flow Yoga / statisch im Yin Yoga.

Organisatorisches

Teilnahmegebühren

  • Tageskarte: BTZ-Abonnenten 80 €, regulär 110 €
  • 2-Tageskarte: BTZ-Abonnenten 130 €, regulär 190 €
  • 10 % Rabatt bei 5 und mehr Anmeldungen pro Verein
  • Enthalten sind: Teilnahme an den gebuchten Workshop und Teilnahmebestätigung am Ende des Tages
  • Der TV Friesenheim bietet an beiden Tagen ein Mittagessen an, das vor Ort bestellt und bezahlt werden kann. Zusätzlich gibt es Kaffee und Kuchen sowie Getränke vor Ort.

Anmeldung

  • online über www.btb-tip.de (L-185720)
  • schriftlich über das Anmeldeformular
  • Meldeschluss: 05.10.2018
  • Detaillierte Informationen zu Teilnahmebedingungen und Rücktrittsregelung sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Anerkennung als Lizenzverlängerung
Die Teilnahme an beiden Tagen wird als Lizenzverlängerung der 1. und 2. Lizenzstufe anerkannt. Bei einer Teilnahme an nur einem Tag können jeweils 8 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung angerechnet werden.

Veranstaltungsort
Bildungszentrum Friesenheim
Friedhofstr. 5
77948 Friesenheim