T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.

Sportarten

Wählen Sie eine Sportart:


Inhaltsverzeichnis

04.-07.06.2017: Deutsche Meisterschaften / Pokalwettkämpfe beim IDTF
13./14.05.2017: Baden-Württembergische Einzel- und Synchronmeisterschaften in Ichenheim
23.-25.03.2017: Bundeskampfrichterausbildung
18.03.2017: Badische Einzelmeisterschaften und Bestenwettkämpfe 2017 in Neureut
28.01.2017: Int. Schüler- und Jugend-Cup
19.-20.11.2016: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften / LTV-Pokal
05.-06.11.2016: Deutschland-Cup
15.10.2016: Badische Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Gernsbach
01.-02.10.2016: Deutsche Einzel- und Synchron-Meisterschaften Trampolinturnen in Dessau
17.-18.09.2016: 34. Exertal-Cup
28.-29.07.2016: Baden-Württembergische Meisterschaften Einzel/Synchron
01.-03.07.2016: 4 Motoren für Europa - Länderkampf in St. Vallier (FRA)
11.06.2016: Badische Einzelmeisterschaften und Badische Bestenwettkämpfe 2016 in Ichenheim
21.05.2016: Trampolinbundesliga 2016
07.05.2016: Badische Schülerliga 2016
14./15.11.2015: Deutschland-Cup
08.11.2015: LTV-Pokal Trampolinturnen in Willich
07.11.2015: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Trampolinturnen in Willich
02./03.10.2015: Deutsche Meisterschaften
18./19.07.2015: Baden-Württembergischen Meisterschaften
02.-04.07.2015: 4-Motoren für Europa
20.06.2015: Badische Bestenwettkämpfe und Badische Einzelmeisterschaften
25.04.2015: Ergebnislisten der Gaumeisterschaften - Turngau Pforzheim-Enz
21.03.2015: Badische Trampoliner bei Hochschulmeisterschaften
14.03.2015: Ergebnisliste der Badischen Mannschaftsmeisterschaften
14.03.2015: Badische Mannschaftsmeisterschaften
22.11.2014: Finale badische Schülerliga
07.-09.11.2014: Deutschland Cup
03.-05.10.2014: Deutsche Meisterschaften
12.07.2014: Jahrestagung Fachausschuss Trampolin
05.07.2014: 4 Motoren Ländervergleichskampf in Schmiden
28.06.2014: Badische Einzelmeisterschaften in Gernsbach
28.06.2014: Badische Bestenwettkämpfe in Gernsbach
22.03.2014: Badische Mannschaftsmeisterschaften in Ichenheim

 

04.-07.06.2017: Deutsche Meisterschaften / Pokalwettkämpfe beim IDTF

Baden mit Edelmetall bei Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen

Marie Rosewich und Luisa Braaf

[18.06.2017] Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen, die im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests in Berlin stattfanden, konnte sich Baden eine Bronzemedaille im Synchronwettkampf sichern. Zudem erturnten sich badische Athletinnen einen Sieg und zwei weitere Bronzemedaillen bei den Pokalwettkämpfen.

Marie Rosewich vom TV Ichenheim und ihre  Partnerin Luisa Braaf vom TV Blecher überzeugten in der Altersklasse weiblich 12/13 die Kampfrichter mit starken Vorkampfleistungen und zogen als Führende in das Finale der Deutschen Synchronmeisterschaften ein. Trotz ein paar kleiner Synchronfehler in der Finalkür präsentierte das Duo eine starke Leistung und sicherte sich am Ende den dritten Platz und somit Bronze bei den nationalen Titelkämpfen.

Weitere badische Synchronpaare, die sich der nationalen Konkurrenz stellten waren Mara Kirrstetter und Mila Joas (beide ASV Wolfartsweier) in der Altersklasse weiblich 14/15 und ebenfalls aus Wolfartsweier, Jule Norbisrath und Hannah Lindermeir bei den 16-18 jährigen Turnerinnen. Während Jule und Hannah mit Rang neun knapp den Einzug in das Finale verpassten, konnten sich Mara und Mila für die Finalkämpfe qualifizieren. Das Paar aus Wolfartsweier erturne sich schließlich Rang acht in einer starken Konkurrenz.                                                                                                              

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften zeigte sich die badische Medaillengewinnerin vom Vortag, Marie Rosewich (TV Ichenheim) erneut sicher und leistungsstark und lies keine Zweifel offen, dass sie in dieser Altersklasse zu den besten Turnerinnen Deutschlands gehört. Mit drei sehr guten Übungen konnte sich die junge Athletin schließlich über Platz fünf im nationalen Vergleich freuen. Hannah Lindermeir vom ASV Wolfartsweier startete ebenfalls nicht nur im Synchronwettkampf, sondern auch bei den Einzelmeisterschaften. Wegen eines Übungsabbruchs in der Kür landete sie schließlich auf Rang 16.

Auch bei den Pokalwettkämpfen konnten Trampolinturnerinnen und Trampolinturner aus Baden mit Medaillen und Finalteilnahmen glänzen. In der Altersklasse W 40 – 40 siegte Cornelia Mutscheller (TV Linkenheim). In der weiblichen Klasse der 12/13 Jährigen konnte Denise Hugl vom TV Nöttingen mit einer sehr guten Finalkür den Bronzerang ergattern. Direkt dahinter auf Rang vier reihte sich die Ichenheimerin Indira Häußermann ein. In der nächst höheren Altersklasse weiblich 14/15 ging die Bronzemedaille ebenfalls an eine Turnerin aus Baden. Hier konnte sich Jule Riehle in der mit über 110 Teilnehmerinnen sehr stark besetzten Konkurrenz durchsetzen und den Platz auf dem Podest erturnen.

Viele weitere Trampolinturnerinnen und Trampolinturner aus dem Badischen Turner Bund präsentierten sich während der Turnfestwoche bei den Pokalwettkämpfen in verschiedenen Altersklassen und erzielten mitunter sehr gute Platzierungen.  
T. Reitermann
Zum Seitenanfang

 

13./14.05.2017: Baden-Württembergische Einzel- und Synchronmeisterschaften in Ichenheim

Trampoliner aus Baden präsentieren sich stark
Bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Trampolinturnen zeigten sich die Athleten aus Baden mit sehr guten Leistungen und konnten bei den Einzelmeisterschaften elf Medaillen gewinnen und im Synchronwettkampf insgesamt achtmal Edelmetall mit nach Hause nehmen. Sowohl im Einzel als auch im Synchron gingen zwei Titel an badische Athleten.
In der Einzelkonkurrenz der kleinsten Turnerinnen und Turner (W/M 7-9) konnte sich Alexey Ukrainskiy von ASV Wolfartsweier die Bronzemedaille sichern. Sein Vereinskamerad David Drobinoha verpasste in der Altersklasse männlich 10-11 Jahre die Medaillenränge knapp und belegte Platz vier vor Philipp Wüst vom TV Linkenheim. In der weiblichen Konkurrenz der gleichen Jahrgänge dominierten die beiden badischen Sportlerinnen Siena Sarto (TSV Mannheim) und Eva Lindermeir (ASV Wolfartsweier) und konnten sich über Gold und Silber freuen.
Auch in der nächsthöheren Altersklasse 12-13 gingen die Gold- und Silbermedaille an Turnerinnen aus Baden. Mit deutlichen Vorsprung und sehr starken Leistungen holte sich Marie Rosewich vom ausrichtenden Verein TV Ichenheim den ersten Platz vor Mila Joas (ASV Wolfartsweier). Den Medaillensatz in dieser Altersklasse konnte Leon Sexauer (TV Ichenheim) für Baden komplettieren, indem er in der männlichen Klasse den Wettkampf auf dem Bronzerang beendete.
Der Mannheimer Georg Bensak musste sich in der Klasse M 14-15 den schwäbischen Turnern unterordneten und sich schließlich mit Rang drei zufrieden geben. In der weiblichen Kategorie der 14-15 jährigen ging die Silbermedaille an die Ichenheimerin Jule Riehle und Bronze an Lisa-Marie Henning vom TV Nöttingen. Die Klasse W 16-18 präsentierte ein sehr starkes Teilnehmerfeld, dass von der Vize-Europameisterin Aileen Rösler vom MTV Stuttgart klar dominiert wurde. Mit einer sehr guten Finalkür konnte Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier) aber auch hier in die Vergabe der Medaillen eingreifen und sicherte sich Bronze. Knapp dahinter belegte Tamara Heck vom TV Nöttingen einen sehr guten wenn auch etwas undankbaren vierten Platz. Der Wettkampf der Erwachsenen versprach ein besonderes Highlight, da die deutsche Olympiateilnehmerin von 2016 Leonie Adam hier an den Start ging. Durch einen Abbruch im Finale vergab sie jedoch den sicheren Sieg und ermöglichte Sandra Stärk von der TG Neureut die Chance auf die Bronzemedaille.
Am zweiten Wettkampftag starteten die Trampoliner aus Baden motiviert in die Synchronwettkämpfe, wenngleich das Starterfeld hier um einiges schwächer ausfiel.
Nach Platz vier am Vortag konnte David Dobrinoha (ASV Wolfartsweier) dieses Mal gemeinsam mit Fabian Groß (TG Neureut) die Bronzemedaille der Klasse M 12-13 mit nach Hause nehmen. Die weibliche Konkurrenz gleicher Altersklasse war die am besten besetzte und wurde deutlich von Trampolinturnerinnen aus Baden dominiert. Gold ging wie bereits im Einzelwettkampf an Marie Rosewich, die mit ihrer Vereinskameradin Indira Häußermann (beide TV Ichenheim) an den Start ging. Den zweiten Platz belegten Lara Henning und Jamie Kastner (beide TV Nöttingen) und Bronze holten Siena Sarto (TSV Mannheim) und Eva Lindermeir (ASV Wolfartsweier). Bei den 14 und 15 jährigen Turnerinnen konnte das Duo Mila Joas und Mara Kirrstetter aus Wolfartsweier die Silbermedaille vor den beiden Nöttingerinnen Lisa-Marie Henning und Sarah Müller gewinnen. Tamara Heck und Luisa Shaghaghi, ebenfalls beide vom TV Nöttingen starteten in der Altersklasse 16-18 und belegten Rang eins. Silber gab es für Sandra Stärk (TG Neureut), die gemeinsam mit Hannah Lindermeir vom ASV Wolfartsweier bei den Erwachsenen an den Start ging.
Motiviert von den guten Ergebnissen und mit guten Voraussetzungen schauen die badischen Trampolinturnerinnen und –turner nun Richtung Berlin, wo im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests die nächsten Wettkämpfe anstehen.
 
Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften:
Ergebnisliste  
Siegerliste
Baden-Württembergische Synchronmeisterschaften:
Ergebnisliste  
Siegerliste
T.Reitermann

Zum Seitenanfang

 

23.-25.03.2017: Bundeskampfrichterausbildung

Prüfung bestanden! BTB hat Sieben neue Bundes-Kampfrichter Trampolinturnen

[27.03.2017] Meike Dohna, Julia Walschburger und Florian Eckhard vom ASV Wolfartsweier, Cornelia Schermer und Petra Müller vom TV Gernsbach, Barbara Shaghaghi vom TV Nöttingen und Vanessa Schmidt von der Uni Karlsruhe haben erfolgreich alle Prüfungsteile der Bundeskampfrichter-Lizenz im Trampolinturnen abgeschlossen und damit nun die Berechtigung, auch bei Deutschen Meisterschaften werten zu dürfen.

Auf Empfehlung des Landesturnverbandes waren die sieben Teilnehmer für den Badischen Turner-Bund zur Bundeskampfrichter- Ausbildung im Trampolinturnen vom 24. bis 26. März 2017 an der Sportschule Koblenz gemeldet. Diese Ausbildung findet alle vier Jahre statt – immer im Jahr nach den olympischen Spielen, nachdem alle Änderungen des internationalen Turnverbandes erstellt sind.

Am Freitagabend wurden die theoretischen Grundlagen und Änderungen besprochen, sodass die theoretische Prüfung bereits am Samstagvormittag folgte. Bei der Bundeslizenz wird in der Praxis die Bewertung der Haltung und der Schwierigkeit sowohl für das Trampolinspringen geschult als auch für das Doppel-Minitrampolin. Die Prüfung folgte am Samstagabend und Sonntagvormittag. Herzlichen Glückwunsch!

B. Shaghaghi

Zum Seitenanfang

 

18.03.2017: Badische Einzelmeisterschaften und Bestenwettkämpfe 2017 in Neureut

Badens beste Trampolinturner/innen messen sich

[25.03.2017] Die diesjährigen badischen Landesmeisterschaften im Trampolinturnen wurden am 18. März von der TG Neureut nahe Karlsruhe ausgerichtet und stellten für die Trampoliner aus Baden einen der ersten Wettkämpfe des Turnfestjahres dar.

Im Vorfeld des Wettkampfes traten Mila Joas und Mara Kirrstetter (beide ASV Wolfartsweier) zu einem Qualifikationswettkampf an, bei dem es darum ging sich die Teilnahme bei den Deutschen Synchronmeisterschaften zu ermöglichen. Die Turnerinnen aus Wolfartsweier konnten beide sowohl ihre Pflicht als auch die KürübBadische Meister 2017ung ohne Abbruch präsentieren und qualifizierten sich für die nationalen Titelkämpfe im Synchron, die im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests 2017 in Berlin stattfinden.

Im Rahmen der Badischen Bestenwettkämpfe konnten sich der ASV Wolfartsweier, die TSG Wiesloch, der TV Nöttingen und TV Kieselbronn die Titel in den einzelnen Altersklassen sichern.  Bei den Kleinsten (9 und jünger) gewann bei den Mädchen Viktoria Schlegel (TV Kieselbronn) und bei den Jungs Alexey Ukrainskiy (ASV Wolfartsweier). In der weiblich und männlich gemischten Klasse der 10-11 Jährigen holte sich Vanessa Tomme (TVV Kieselbronn) die Goldmedaille während in der ebenfalls gemischten Wettkampfgruppe der 12-13 Jährigen Greta Ness (TV Nöttingen) die Nase vorn hatte. Mila Riquier (TV Nöttingen) stand bei den 14-15 Jährigen ganz oben auf dem Treppchen und die Turnerin der TSG Wiesloch Larissa Molk überzeugte in der Konkurrenz der über 16 Jährigen Trampolinturnerinnen.  Mit insgesamt fünf Medaillen holte die TSG Wiesloch das meiste Edelmetall bei den Badischen Bestenwettkämpfen 2017.

Mit vier Meistertiteln und insgesamt sechs Medaillen dominierte in diesem Jahr der ASV Wolfartsweier die Badischen Einzelmeisterschaften im Trampolinturnen während der sonst so starke TV Ichenheim verletzungs- und krankheitsbedingt geschwächt an den Start ging und mehrere Übungsabbrüche hinnehmen musste.                                 

Die Konkurrenz der Altersklasse männlich 11 und jünger konnte Philipp Wüst vom TV Linkenheim für sich entscheiden und Lara Henning (TV Nöttingen) siegte in gleicher Klasse der Mädchen. Die beiden Athleten vom ASV Wolfartsweier Paul Jackisch und Mila Joas holten bei den 12-13 Jährigen männlich bzw. weiblich jeweils die Goldmedaille. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl an männlichen Aktiven starteten in der Altersklasse 14-15 Jahre die männlichen und weiblichen Teilnehmer gemeinsam. Auch hier konnte sich der ASV Wolfartsweier den Sieg sichern. Mara Kirrstetter (ASV Wolfartsweier) lies im Finale alle ihre Mitstreiter hinter sich und verwies Chiara Siegenfuhr (TV Ichenheim) knapp auf den Silberrang. In der stark besetzten Altersklasse der 16-18 Jährigen Turnerinnen belegte Hannah Lindermeir (AVS Wolfartsweier) mit den schwersten Kürübungen des Wettkampfes den ersten Rang während Tamara Heck (TV Nöttingen) und Mila Caspers (TV Linkenheim) Silber und Bronze holten.

Die Wettkampfklassen der Erwachsenen (19+) waren mit jeweils drei Teilnehmern bei den Damen und Herren wie schon so oft nur sehr schwach besetzt. Bei den Männern gewann Marius Bender (TSG Wiesloch)  den Wettkampf und bei den Frauen sicherte Sandra Stärk (TG Neureut) dem Ausrichter eine Goldmedaille.

Alle Ergebnisse und Platzierungen sind in den Ergebnislisten im Archiv ausführlich zu finden.

Bericht: T. Reitermann; Fotos: N. Raufer
Zum Seitenanfang

 

28.01.2017: Int. Schüler- und Jugend-Cup

Erfolge für badische Trampoliner beim Internationalen Schüler- und Jugend-Cup

[03.02.2017] Am 28. Januar 2017 fand in Weingarten der internationale Schüler- und Jugend-Cup des TV Weingarten im Trampolinturnen statt. Drei badische Vereine, der TV Gernsbach, TV Kieselbronn und TV Nöttingen stellten sich der internationalen Konkurrenz. Insgesamt gingen in den beiden ausgeschriebenen Wettkampfklassen 142 Trampolinturnerinnen und -turner an den Start.

Die badischen Teilnehmer am Internationalen Schüler- und Jugend-Cup 2017 in Weingarten

In der Aufbauklasse waren alle drei Vereine des Badischen Turner-Bundes mit insgesamt 17 Teilnehmern vertreten. Davon schafften 13 Athleten den Sprung ins Finale. In der Altersklasse weiblich 2007-2008 gewann Viktoria Schlegel vom TV Kieselbronn knapp vor Katharina Fuhr vom TV Nöttingen. Bei den Turnern kam Luca Stotz vom TV Gernsbach auf Platz 3. In der Altersklasse weiblich 2005-2006 sicherte sich Anna Kirn vom TV Kieselbronn den 1. Platz sowie Phileas Melchert bei vom TV Gernsbach bei den Turnern den 3. Platz.

In der Meisterklasse starten sowohl der TV Gernsbach als auch der TV Nöttingen mit insgesamt 10 Springerinnen und mit 8 Springerinnen waren die Badener im Finale vertreten. Die Meisterklasse weiblich 2007 und jünger konnte der TV Nöttingen mit Lara Henning für sich entscheiden. In der Altersklasse 2004 und 2005 und in der Altersklasse 2002-2003 dominierten deutlich die Teilnehmerinnen aus der Schweiz vom RLZ Zürich und TV Rüti und leider konnten keine Plätze auf dem Siegerpodest erturnt werden. In der Altersklasse 2000-2001 konnte Tamara Heck vom TV Nöttingen den Wettkampf gewinnen. Luisa Shaghaghi verletzte sich leider schon beim ersten Sprung in der Pflichtübung, konnte ihre Kür mit 43,130 Punkten noch springen, jedoch reichte es nicht für einen Platz im Finale.

Es war trotzdem ein sehr erfolgreiches Wochenende mit vielen Finalplätzen und sicherlich ein guter Testwettkampf für das neue Wettkampfjahr 2017.

B. Shaghaghi

Zum Seitenanfang

 

19.-20.11.2016: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften / LTV-Pokal

Badische Teams überzeugen bei Deutschen Mannschaftsmeisterschaften

Teilnehmer DMM/LTV-Pokal[17.11.2016] Insgesamt fünf Mannschaften starteten bei den nationalen Titelkämpfen der Trampolinturner in Dillenburg. Davon zwei Teams bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften und drei Mannschaften für Baden bei den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände (LTV-Pokal). Mit vier vierten Plätzen und einem sechsten Rang präsentierten sich die Trampolinturnerinnen aus Baden souverän im nationalen Teilnehmerfeld.

Der TV Ichenheim schickte in der Altersklasse 12-13 Jahre eine Mannschaft in das Rennen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft und trat mit Marie Rosewich, Onja Busam, Tamara Heilmann und Mara Kirrstetter (ASV Wolfartsweier) an. Nach einem sauberen Pflichtdurchgang aber leider zwei Übungsabbrüchen im Kürdurchgang reihte sich die Mannschaft auf Platz vier in der Gesamtwertung ein.

In der Altersklasse 14-15 Jahre startete eine Mannschaft des TV Nöttingen mit Lisa Henning, Tamara Heck, Luisa Shaghaghi und Sabrina Karotsch (TV Ichenheim). Im Vorkampf erturnte sich die Mannschaft noch den dritten Rang, belegte schließlich nach einigen Unsicherheiten im Finale einen guten vierten Platz und verpasste nur knapp eine Medaille. Insgesamt waren in dieser Altersklasse elf Mannschaften an den Start gegangen.

Beim LTV-Pokal startete der Badische Turner-Bund mit drei Mannschaften und stellte sich in den Altersklassen 9-11 Jahre, 12-13 Jahre sowie 14-15 Jahre der Konkurrenz der anderen Landesturnverbände.

Bei den Jüngsten war eine deutliche Anspannung zu spüren, da es für die meisten Athletinnen die ersten nationalen Meisterschaften waren. Für Baden an den Start gingen hier Mila Joas und Eva Lindermeier vom ASV Wolfartsweier, Lara Henning und Jamie Kastner vom TV Nöttingen und Ersatzturnerin Sienne Sato vom TV Mannheim. Trotz der Nervosität präsentierten sich das Team ohne Abbruch und belegte am Ende Rang sechs.

Marie Rosewich, Indira Häßermann und Onja Busam vom TV Ichenheim sowie Estella Kissler vom TV Mannheim mit Ersatzturnerinnen Mara Kirrstetter (ASV Wolfartsweier) und Tamara Heilmann (TV Ichenheim) bildeten die badische Mannschaft in der AK 12-13. Nach einem optimalen Vorkampf zog das Team auf Platz vier in das Finale ein und schaffte es dort trotz einiger Unsicherheiten diesen Rang zu verteidigen.

Die Mannschaft des Badischen Turner-Bundes in der AK 14-15 zog ebenfalls auf Platz vier in das Finale ein, nachdem sie zuvor super Leistungen in Pflicht und Kür gezeigt hatten. Jule Riehle und Sabrina Karotsch vom TV Ichenheim, Tamara Heck und Luisa Shaghaghi vom TV Nöttingen und Ersatzturnerin Lisa Henning (TV Nöttingen) konnten sich im Finale sogar nochmals um mehr als einen Punkt steigern und konnten einen hervorragenden vierten Rang beibehalten.

T. Reitermann

Zum Seitenanfang

 

05.-06.11.2016: Deutschland-Cup

Dreifachsieg bei Deutschland-Cup

[17.11.2016] Die badischen Trampolinturnerinnen und -turner nahmen sehr erfolgreich am Deutschland-Cup teil, der vom TUS Wiebelskirchen am 5. und 6. November 2016 ausgerichtet wurde. Besonders in der Altersklasse der 14- bis 15-jährigen Turnerinnen überzeugten die Athletinnen aus Baden und konnten alle drei Medaillen gewinnen. Auch in den anderen Wettkampfklassen präsentierten sich die BTB-Trampoliner mit starken Leistungen und erturnten sich sehr gute Platzierungen.

Medaillengewinnerinnen AK 14-15

Am Samstag starteten in der AK 14-15 weiblich Jule Riehle, Sabrina Karotsch und Chiara Siegenfür vom TV Ichenheim sowie Lisa Henning, Tamara Heck, Sarah Müller und Luisa Shaghaghi vom TV Nöttingen. Während Lisa, Chiara und Sarah mit den Plätzen 10, 16 und 19 den Einzug in das Finale verpassten, beherrschten Sabrina, Luisa, Tamara und Jule den Vorkampf und zogen als die vier Erstplatzierten ins Finale ein. Da die Kürwerte des Vorkampfes sehr dicht beieinander lagen, versprach es ein spannendes Finale zu werden. Mit der höchsten Schwierigkeit dieser Altersklasse und einer sauberen Übung sicherte sich Luisa Shaghaghi (TV Nöttingen) den Sieg, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Tamara Heck und der Ichenheimerin Jule Riehle, die Silber und Bronze holten. Sabrina Karotsch musste sich nach einem Übungsabbruch mit Platz 8 zufrieden geben.                         

In der gleichen Altersklasse der männlichen Sportler ging Georg Bensak vom TSV Mannheim an den Start. Im Finale bewies er Nervenstärke und konnte sich im Vergleich zu Rang 7 im Vorkampf auf einen beachtlichen 4. Platz verbessern.                                                                                       

Am zweiten Wettkampftag konnten die Jüngsten ihr Können in der AK 11 und jünger unter Beweis stellen. Mila Jonas vom ASV Wolfartsweier schaffte den Sprung ins Finale und landete schließlich auf Platz 6. Ebenfalls Rang 6 erturnte sich in der gleichen Altersklasse der Jungs David Dobrinoha (ASV Wolfartsweier).

In der AK 12-13 gewann Mara Kirrstetter vom ASV Wolfartsweier den Vorkampf, konnte ihre Übung im Finale jedoch nicht fehlerfrei präsentieren und landete auf Platz 8. Rang 9 belegte Indira Häußermann (TV Ichenheim) und den 12. Platz Estelle Kissler (TSV Mannheim).

Bei den männlichen Startern der AK 12-13 qualifizierten sich Daniel Ammen vom TSV Mannheim und Paul Jackisch vom ASV Wolfartsweier für das Finale. Daniel erreichte am Ende Platz 5 und Paul Platz 6. Leon Sexauer (TV Ichenheim) kam auf Platz 11.

Mit einem kompletten Medaillensatz und vielen guten Platzierungen schlossen die badischen Trampolinturnerinnen und Trampolinturner den Deutschland Cup 2016 insgesamt sehr erfolgreich ab.

Weitere Platzierungen badischer Athleten:

AK 11 und jünger weiblich:
12. Jamie Kastner – TV Nöttingen
15. Eva Lindermeir – ASV Wolfartsweier
16. Lara Henning – TV Nöttingen
23. Siena Sarto – TSV Mannheim
 
AK 12-13 weiblich:
19. Tamara Heikmann – TV Ichenheim
22. Onja Busa – TV Ichenheim
25. Leonie Henning – TV Nöttingen
42. Denise Hugel – TV Nöttingen

T. Reitermann

Zum Seitenanfang

 

15.10.2016: Badische Mannschaftsmeisterschaften 2016 in Gernsbach

Trampoliner messen sich bei Badischen Mannschaftsmeisterschaften

[15.10.2016] Am 15. Oktober 2016 kamen in Gernsbach Trampolinvereine aus ganz Baden zusammen, um die besten Mannschaften der verschiedenen Altersklassen zu ermitteln. Der Titel wurde dabei in jeder Altersklasse von einem anderen Verein erturnt, sodass der ASV Wolfartsweier, der TV Ichenheim, der TV Nöttingen sowie der TV Gernsbach mit Gold nach Hause gingen.

In der jüngsten Altersklasse (AK 11 und jünger) der Badischen Mannschaftsmeisterschaften dominierte der ASV Wolfartsweier bereits den Vorkampf und konnte auch im Finale nicht von den anderen Mannschaften eingeholt werden. Platz zwei belegte souverän der TV Gernsbach. Im Kampf um den Bronzerang musste sich der TV Ichenheim dem TV Nöttingen unterordnen, obwohl dieser verletzungsbedingt im Finale nur noch mit drei Athletinnen antreten konnte.

Bei den 12-14 jährigen wurde der TV Ichenheim seiner Favoritenrolle gerecht und überzeugte besonders durch starke Leistungen von Marie Rosewich und Jule RIehle. So entschied Ichenheim sowohl den Vorkampf, als auch das Finale eindeutig für sich und verwies den ASV Wolfartsweiser auf Rang zwei und den TV Nöttingen auf Platz drei. 

Mit fast 20 Punkten Vorsprung holte sich der TV Nöttingen mit super Leistungen im Finale den Titel in der Altersklasse 15-17. Silber und Bronze gingen jeweils an den TV Ichenheim. Verletzungsbedingt startete die erste Mannschaft aus Ichenheim mit nur drei Turnerinnen und erturnte sich dennoch den zweiten Platz vor dem TV Ichenheim 2.

In der Klasse der Vereinsmeisterschaften gingen lediglich drei Mannschaften an den Start, die um die Goldmedaille kämpften. Während im Vorkampf die Trampolinturner der TSG Wiesloch noch die Nase vorn hatten und den TV Gernsbach und den TV Linkenheim auf Rang zwei und drei verdrängten, entschied Gernsbach das Finale für sich. Die Silbermedaille ging nach Wiesloch und Linkenheim blieb auf Platz drei.

Im Vorfeld der Badischen Mannschaftsmeisterschaften turnte Hannah Lindermeir vom ASV Wolfartsweier erfolgreich einen Qualifikationswettkampf und kann im nächsten Jahr bei den Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen an den Start gehen.

T. Reitermann

Siegerliste

Ergebnisliste

Ergebnisliste Qualifikationswettkampf

Zum Seitenanfang

 

01.-02.10.2016: Deutsche Einzel- und Synchron-Meisterschaften Trampolinturnen in Dessau

Ein DM-Titel im Trampolinturnen geht nach Baden

Die Meisterinnen im
Synchron aus Nöttingen
Die badische Delegation: Marie Rosewich, Tamara Heck,
Luisa Shaghaghi und Hannah Lindermeir

[05.10.2016] Am 1./2. Oktober wurden in Dessau die Einzel- und Synchronmeisterschaften im Trampolinturnen ausgetragen. Aus Baden waren insgesamt vier Springerinnen dabei und im Synchronturnen der Jugend B ging sogar ein Meistertitel an den BTB.

Bei den Einzelmeisterschaften am Samstag starteten Marie Rosewich (TV Ichenheim) in der Jugend C und Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier) in der Jugend A. Marie Rosewich erturnte sich im Vorkampf einen 7. Platz und schaffte damit den Sprung in das Finale. Hier wurde sie Achte und gehört somit in ihrer Altersklasse zu den besten Springerinnen Deutschlands. Hannah Lindermeir turnte sich auf den 13. Platz.

Am Sonntag waren dann die Synchronmeisterschaften. Marie Rosewich und Hannah Lindermeir starteten mit je einer Springerin vom TV Blecher (Luisa Braaf bzw. Jule Norbisrath). Leider lief es bei beiden Paare nicht fehlerfrei, ansonsten wäre mehr als letztendlich Platz 4 und Platz 12 drin gewesen. In der Jugend B starteten Tamara Heck und Luisa Shaghaghi vom TV Nöttingen. Sie schafften im Vorkampf Platz 5 und zogen damit in das Finale ein. Dort mussten sie als erste an den Start, turnten eine saubere Finalkür mit einem Synchronwert von 9,6 Punkten und legten für die folgenden Paare gut vor. Damit stieg die Spannung, ob es für einen Platz auf dem Siegerpodest reichen würde. Am Ende konnte kein weiteres Paar in der Synchronität so überzeugen wie die beiden Nöttingerinnen und Meistertitel und  Goldmedaille waren sicher.

B. Shaghaghi

Ergebnisliste DM Einzel [pdf; Verweis auf DTB]

Ergebnisliste DM Synchron [pdf; Verweis auf DTB]

Zum Seitenanfang

 

17.-18.09.2016: 34. Exertal-Cup

Starker Auftritt der badischen Trampoliner – Jule Riehle gewinnt Exertal-Cup

[17.-18.09.2016] Um sich bestmöglich auf die Deutschen Meisterschaften vorzubereiten reisten einige badische Trampolinturnerinnen nach Nordrhein-Westfalen zum 34. Bundesoffenen Exertal-Cup in Bösingfeld/Bielefeld. Mit vier Finalteilnahmen und einer Goldmedaille präsentierten sich die Sportlerinnen aus Baden sehr stark.

Das Reglement des Exertal-Cups sah zwei verschiedene Wettkampfkategorien vor, den Premium-Elite-Wettkampf du den Basis-Wettkampf. Dies ermöglichte es vielen Sportlern an dem Wettkampf teilzunehmen und sich mit ähnlich starken Konkurrenten zu messen. Den Premium Wettkampf, dessen Mindestpflichten identisch wie bei Deutschen Meisterschaften waren, wollten viele nutzen, um sich noch für die nationalen Titelkämpfe zu qualifizieren.

Im jüngsten Teilnehmerfeld des Premium Wettkampfes startete Marie Rosewich (TV Ichenheim), die ihre Qualifikation für die DM bereits sicher hatte. In dem hochklassigen Feld der 12/13 Jährigen präsentierte sie sich in Bestform und mit neuer Kürübung. Auf Rang sechs zog Marie in das Finale der besten acht. Durch leichte Unsicherheiten in ihrer Finalkür musste sie sich schließlich mit Platz sieben zufrieden geben.

In der Altersklasse 14/15 Jahre der gleichen Wettkampfkategorie startete Hannha Lindermeier vom ASV Wolfartsweier und zog auf Rang acht gerade noch in das Finale ein. Dank jahrelanger Wettkampfroutine eröffnete sie souverän das Finale und verbesserte sich durch eine gelungene Übung auf Platz sieben.  

Im Basis-Wettkampf qualifizierte sich Tamara Heilmann vom TV Ichenheim als Drittplatzierte in der Altersklasse 12/13 Jahre souverän für das Finale. Mit Medaillenhoffnung präsentierte sich die junge Trampolinturnerin im Finale erneut mit einer starken Leistung, landete jedoch auf dem etwas undankbaren vierten Platz.

Im teilnehmerstärksten Feld des Wettkampfes stellten sich die drei Ichenheimerinnen Sabrina Karotsch, Chiara Siegenführ und Jule Riehle der Konkurrenz. Etwas vom Pech verfolgt mussten sich Karotsch und Siegenführ das Finale von der Zuschauertribüne aus anschauen. Einen Pflichtabbruch und zu viel Punktabzüge am Übungsende reichten den beiden nicht für einen Finalplatz. Mit beeindruckenden Leistungen in Pflicht und Kür des Vorkampfes setzte sich Jule Riehle vor alle Konkurrentinnen und zog als Erstplatzierte in das Finale ein. Mit einer perfekten Finalkür zeigte sie dem Kampfgericht, dass sie die Goldmedaille verdient hat und stand am Ende als strahlende Siegerin auf dem Podest.  
T. Reitermann
Zum Seitenanfang

 

28.-29.07.2016: Baden-Württembergische Meisterschaften Einzel/Synchron

Baden-Württembergische Meisterschaften beim Landesturnfest in Ulm

[28.-29.07.2016] Neben dem Pokalwettkampf fanden im Rahmen des Landesturnfest in Ulm am 28. und 29. Juli auch die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Trampolinturnen im Einzel sowie im Synchron statt.

Die Badischen Turnerinnen und Turner präsentierten sich mit guten Leistungen bei den Landesmeisterschaften und konnten insgesamt 12 Medaillen holen. Davon sechs Medaillen (3x Silber, 3x Bronze) bei den Einzelmeisterschaften und sechs Medaillen (2x Gold, 2x Silber, 2x Bronze) bei den Synchronmeisterschaften. Insgesamt waren die Teilnehmerzahlen sowohl im Einzel- als auch im Synchronwettkampf sehr niedrig, was zum Teil dem Termin Anfang der Sommerferien geschuldet sein konnte. Auch das Leistungsniveau zeigte noch Luft nach oben, besonders in Bezug auf Stabilität und Schwierigkeit.

Besonders erfolgreich war der TV Ichenheim, der im Synchronwettkampf mit dem Paaren Indira Häußermann / Marie Rosewich (AK weiblich 12-13) und Sabrina Karotsch / Jule Riehle (AK weiblich 14-15) zwei erste Plätze erturnen konnten. Tamara Heilmann und Onja Busman (AK weiblich 12-13) holten zudem Bronze. Im Einzel konnten Sabrina Karotsch und Marie Rosewich erneut überzeugen und erturnten sich Rang zwei und drei. Insgesamt kann der TV Ichenheim somit fünf Medaillenplätze bei den Baden-Württembergischen Einzel- und Synchronmeisterschaften für sich verbuchen.

Ebenfalls fünf Medaillen erturnen konnte der ASV Wolfartsweier. Bei den Einzelmeisterschaften holten sich Hannah Lindermeir (AK weiblich 16+) und Mara Kirrstetter (AK weiblich 12-13) jeweils die Silbermedaille, während sich Paul Jackisch (AK männlich 12-17) über den dritten Platz freuen konnte. Der zwölfjährige Paul Jackisch musste sich einer wesentlich älteren Konkurrenz stellen, da aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen die Altersklassen bei den Jungs zusammengelegt wurden. Im Synchronwettkampf turnte er mit seinem Partner Daniel Ammenn vom TSV Mannheim sogar gegen Turner der Erwachsenenklasse. Dennoch konnten die beiden sich den zweiten Platz erkämpfen. Auch Mara Kirrstetter ging im Synchronwettkampf mit einer Turernin aus Mannheim, Pauline Herbold, an den Start und sicherte sich eine weitere Medaille mit dem dritten Rang.

Im Einzel hatte Pauline Herbold vom TSV Mannheim, Deutsche Vizemeisterin aus dem Vorjahr, etwas Pech und kam nicht Fehlerfrei durch ihre Übungen, was dem TSV Mannheim eine weitere Medaille verwehrte.

Auch nicht ganz optimal verliefen die Wettkämpfe für den TV Nöttingen, der sich zuletzt sehr stark präsentierte und in diesem Jahr auch zum ersten Mal mit einer Mannschaft in der Bundesliga an den Start ging. In der Altersklasse weiblich 14-15 erreichte Luisa Shaghaghi den dritten Platz und Leonie Henning und Denise Hugl (AK weiblich 12-13) landeten im Synchron auf dem Silberrang.

Das Landesturnfest, dass im Jahr 2018 wieder im badischen, in Weinheim, stattfindet, bietet eine schöne Kulisse für die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Trampolinturnen und lockt eine Vielzahl von Zuschauern an.

T.Reitermann


Zum Seitenanfang

 

01.-03.07.2016: 4 Motoren für Europa - Länderkampf in St. Vallier (FRA)

BTB-Trampolinturnerinnen bei „4 Motoren für Europa“- Länderkampf

[01.-03.07.2016] Vom 01. bis 03. Juli fand im französischen St. Vallier der diesjährige „4 Motoren für Europa“- Länderkampf in den Sportarten Gerätturnen (männlich/weiblich), Trampolinturnen und Rhythmische Sportgymnastik statt. Die Mannschaft Trampolin bestand dabei ausschließlich aus Turnerinnen des Badischen Turner-Bundes, die sich der Konkurrenz aus Italien und Frankreich erfolgreich stellten.

Die vier badischen Athletinnen, Pauline Herbold (TSV Mannheim), Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier), Tamara Heck und Charlene Burks (beide TV Nöttingen) belegten hinter Italien den zweiten Platz und verwiesen die vermeintlich stärkere Mannschaft aus Frankreich auf Platz drei. Die jungen Turnerinnen präsentierten sich trotz einiger Schwierigkeiten beim Einturnen sehr sauber und stabil. Im Gegensatz zu den konkurrierenden Mannschaften konnte das deutsche Team alle ihre Übungen durchturnen und verdiente sich die Silbermedaille.

Zusätzlich zu den Pflicht- und Kürübungen der einzelnen Turnerinnen, zählt bei diesem Wettkampf eine Synchronübung zur Mannschaftswertung. Als Synchronpaar für Deutschland gingen Hannah und Charlene auf die Geräte, die mit einigen Unsicherheiten zu kämpfen hatten, was zu Abzügen in der Synchronität führte. Doch die dank der kämpferischen Einstellung, die die Mädchen aus Baden während des ganzen Wettkampfes zeigten, beendeten sie auch die Synchronübung ohne Abbruch und vermieden somit größere Punktverluste.  

Die Turnerinnen, die auch gemeinsam in der Bundesliga für den TV Nöttingen turnen bewiesen sich als wahres Team und motivierten und unterstützten sich sowohl gegenseitig, als auch die deutschen Sportler der anderen Sportarten. Insgesamt präsentierten sich die Mannschaften aus Baden-Württemberg sehr erfolgreich und konnten in allen Disziplinen mindestens eine der gegnerischen Nationen hinter sich lassen.

T.Reitermann


Zum Seitenanfang

 

11.06.2016: Badische Einzelmeisterschaften und Badische Bestenwettkämpfe 2016 in Ichenheim

Spannende badische Titelkämpfe in Ichenheim

[26.06.2016] Die Badischen Bestenwettkämpfe und Einzelmeisterschaften wurden am 11. Juni 2016 in Ichenheim ausgetragen. Insgesamt beteiligten sich 79 Sportler/innen aus 9 Vereinen.

Bei den Bestenwettkämpfen dominierte der TV Gernsbach, der gleich drei der sechs Titel gewann. Aber auch alle anderen beteiligten Vereine konnten mindestens eine Medaille gewinnen, sodass es dennoch ein ausgewogener Wettkampf war. Besonders bei den Mädchen der AK 10/11 gab es in einem spannenden Finale sehr ansprechende Leistungen zu sehen. Auch in den weiblichen AK 14/15 sowie 16+ wurden sehr saubere Übungen gezeigt.

Bei den parallel stattfindenden Badischen Einzelmeisterschaften wurde erstmalig die „Time of Flight“ (ToF) mitbewertet, sodass große Höhenflüge zusätzlich honoriert wurden. Auch hier waren alle beteiligten Vereine im Rennen um die Medaillen mindestens einmal erfolgreich. Besonders stark zeigten sich der TSV Mannheim und der ASV Wolfartsweier mit je zwei Titelgewinnen sowie der ausrichtende TV Ichenheim, der mit fünfmal Edelmetall die meisten Medaillen einheimste.

Übungen auf höchstem Niveau und äußerst spannende Finals gab es vor allem in den gemischten AK 12/13 sowie 14/15. Während Marie Rosewich aus Ichenheim ihren Wettkampf trotz starker Konkurrenz in allen drei Übungen dominierte, machte Pauline Herbold es bei den älteren Mädchen etwas spannender: Nach einem Fehler in der Vorkampfkür schaffte es die amtierende deutsche Vizemeisterin gerade so in das Finale der besten sieben Turnerinnen, traf ihre Finalkür jedoch perfekt und holte mit der höchsten ToF den Titel nach Mannheim.

Die höchste Gesamtpunktzahl erturnte an diesem Tag Charlene Burks vom TV Nöttingen, was ihr jedoch nur die Silbermedaille in der AK 16-18 einbrachte. In einem starken Zweikampf um Gold turnte ihre Konkurrentin Hannah Lindermeir vom ASV Wolfartsweier die bessere Finalkür und sicherte sich damit knapp den Titel.

In einem separaten Qualifikationswettkampf sicherten sich Marie Rosewich, Charlene Burks und Hannah Lindermeir souverän ihre Tickets für die Deutschen Einzelmeisterschaften in Dessau. Herzlichen Glückwunsch!

Bericht: C. Broß, Foto: T. Karotsch

Ergebnisse Badische Einzelmeisterschaften 2016

Siegerliste

Ergebnisliste

Ergebnisse Badische Bestenwettkämpfe 2016

Siegerliste

Ergebnisliste

Ergebnisse Qualifikationswettkampf Deutsche Meisterschaften

Glückwunsch an die drei Qualifikanten für die Deutschen Meisterschaften 2016: Marie Rosewich, Hannah Lindermeir und Charlene Burks!

Ergebnisliste

Zum Seitenanfang

 

21.05.2016: Trampolinbundesliga 2016

Badischer Bundesliga-Neuling TV Nöttingen schafft Klassenerhalt

[23.05.2016] In der Bundesliga Trampolinturnen ging in der Saison 2016 zum ersten Mal der TV Nöttingen an den Start. Aufgrund der guten Erfolge auf Bundesebene 2015 wurde das Team zur Bundesliga eingeladen. Als Newcomer und jüngstes Team war das Saisonziel der Klassenerhalt – und dieser wurde erreicht.

Im Team des TV Nöttingen sprangen Charlene Burks, Tamara Heck, Lisa Henning, Sarah Müller und Luisa Shaghaghi. Verstärkt wurde das Team durch den TV Ichenheim mit Annika Drescher, Sabrina Karotsch und Jule Riehle. Hannah Lindermeir vom ASV Wolfartsweier war ebenfalls mit im Team.

Am 17. April begann das Erlebnis Bundesliga mit dem Heimwettkampf beim TV Nöttingen gegen den SV Brackwede und den Kempener TV, die kurzfristig ihre Mannschaft zurückgezogen haben. Dort waren Anspannung und Nervosität zu spüren und leider klappten nicht alle Übungen zu hundert Prozent. SV Brackwede gewann klar vor dem TV Nöttingen. Am 24. April war das Team zu Gast beim VfL Grasdorf und hatte als weiteren Gegner die Frankfurt Flyers. Dort gab es keine Punkte zu holen, auch wenn die Turnerinnen gut gesprungen sind. Die dritte Begegnung am 30. April war gegen den TV Eberstadt und den Bramfelder SV in Darmstadt. Auch hier gab es keine Chance auf Wettkampfpunkte. Trotzdem hatten sich die Nöttinger Springerinnen leistungsmäßig gesteigert und mehr Punkte erturnt. Am 21. Mai ging es zur letzten Begegnung zum TV Weingarten und gegen die TSG Saar. Hier nutzten die Nöttinger ihre Chance und konnten sich mit 333,9 Punkten gegen die TSG Saar (327,3) behaupten. Der TV Weingarten erturnte 374,8 Punkte. Die Nöttinger sicherten sich damit Platz 7 in der Rangliste und schafften den Klassenerhalt.

Dank geht an Isolde und Marcus Papp vom TV Ichenheim, die die Mannschaft als Heimkampfrichter und Betreuer an der Seite von Barbara Shaghaghi unterstützten. Eine tolle Leistung und Motivation für die jungen Trampolinturnerinnen aus Baden!

B. Shaghaghi

Zum Seitenanfang

 

07.05.2016: Badische Schülerliga 2016

Entscheidung in der Badischen Schülerliga Trampolin:

TV Ichenheim holt Meistertitel zurück

[15.05.2016] Am 7. Mai fand in Nöttingen das Finale der Badischen Schülerliga Trampolinturnen 2016 statt. Zuvor hatten sich jeweils die drei führenden Mannschaften aus den Gruppen Nordbaden und Südbaden für diesen Wettkampf qualifizieren können. Aus der südbadischen Gruppe traten somit, neben dem Gastgeber und Titelverteidiger TV Nöttingen, der TuS Bräunlingen und der TV Ichenheim an. Die Mannschaften TSV Mannheim I, TV Gernsbach und TV Linkenheim hatten sich in Nordbaden durchgesetzt.

Bereits im Pflichtdurchgang übernahm der TV Ichenheim mit guten Übungen die Führung und setzte sich mit 0,6 Punkten vor den TV Linkenheim und den TSV Mannheim. Mit souveränen Leistungen baute die Mannschaft aus Ichenheim ihren Vorsprung im Kürdurchgang weiter aus. Aber erst nach einem spannenden Finaldurchgang konnte sich der TV Ichenheim darüber freuen, die Badische Schülerliga nach dem Gewinn im Jahr 2014 wieder für sich entschieden zu haben.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Pauline Herbold, der Deutschen Vize-Meisterin musste der TSV Mannheim mit nur vier Athleten und somit ohne Streichwertung antreten. Dennoch schaffte es die Mannschaft, sich stark zu präsentieren und erturnte sich den 2. Platz in der Badischen Schülerliga. Besonders spannend war die Entscheidung um Platz 3, bei der die Mannschaft aus Nöttingen nach einer misslungenen letzten Übung dem TV Linkenheim den Vorrang lassen musste.

Somit geht der Wanderpokal der Badischen Schülerliga für ein Jahr nach Ichenheim, was damit zugleich der Austragungsort für das nächstjährige Finale sein wird. Neben dem Mannschaftssieg führte der TV Ichenheim zudem die Ergebnisliste der Einzelwertungen an. Mit 81,90 Punkten ging der Tagessieg an die Ichenheimerin Marie Rosewich.

T. Reitermann

Zum Seitenanfang

 

14./15.11.2015: Deutschland-Cup

Ergebnisse:
 
weiblich 9-11:
 
- Platz 3: Marie Rosewich, TV Ichenheim
- Platz 11: Mila Joas, ASV Wolfartsweier
- Platz 13: Mia Hochreither, TSV Mannheim
- Platz 18: Indira Häußermann, TV Ichenheim
- Platz 22: Jamie Kastner, TV Nöttingen
- Platz 24: Sandra Räther, ASV Wolfartsweier
- Platz 26: Leonie Henning, TV Nöttingen
- Platz 29: Denise Hugl, TV Nöttingen
 
männlich 9-11:
 
- Platz 8: Nicolai Winnheim, TSV Mannheim
- Platz 14: Paul Jackisch, ASV Wolfartsweier
 
weiblich 12-13:
 
- Platz 1: Mara Kirrstetter, ASV Wolfartsweier
- Platz 2: Onja Celina Busam, TV Ichenheim
- Platz 5: Jule Riehler, TV Ichenheim
- Platz 10: Lisa-Marie Henning, TV Nöttingen
- Platz 11: Lea Hochreither, TSV Mannheim
- Platz 16: Sarah Müller, TV Nöttingen
- Platz 18: Tamara Heck, TV Nöttingen
- Platz 21: Estella Kissler, TSV Mannheim

Zum Seitenanfang

 

08.11.2015: LTV-Pokal Trampolinturnen in Willich

BTB-Jungs holen Bronze bei LTV-Pokal im Trampolinturnen
 
[12.11.2015] Überraschend schafften es die Trampoliner des Badischen Turner-Bundes eine Medaille beim LTV-Pokal Trampolinturnen 2015 zu erturnen. Bei den Meisterschaften der Landesturnverbände am 8. November in Willich gingen insgesamt vier BTB-Mannschaften ans Gerät.

Für die Altersklasse 9 bis 11 Jahre weilblich starteten Marie Rosewich, Noemi Hein, Indira Häußermann und Mia Hochreither. Die Mädchen turnten sich gegen eine starke Konkurrenz auf den 6. Platz. Für die gleiche Altersklasse starteten im männlichen Bereich Paul Jackisch, Hannes Weise, Nicolai Winheim und Leon Sexauer. Die Jungs konnten sich erfolgreich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und erturnten sich im Vorkampf den 4. Platz. Das Finale versprach also nochmal Spannung im Kampf um die Treppchenplatzierungen. Die Jungs des Badischen Turner-Bundes steigerten sich und konnten den Rückstand auf den drittplatzierten des Vorkampfes aufholen. So ging die Bronzemedaille an die Jungs aus Baden. 

In der Altersklasse 12 bis 13 Jahre weiblich starteten Lisa Henning, Jule Riehle, Lea Hochreither und Onja Busam. Die Mädchen konnten bei den Kampfrichtern hohe Haltungswerte erzielen und so trotz vergleichsweise niedriger Schwierigkeitswerte das Finale erreichen. Im Finale erturnten sie sich den 5. Platz.

In der Altersklasse 14 bis 15 Jahre weiblich starteten Charlene Burks, Luisa Shaghaghi, Hannah Lindermeir und Mila Caspers. Leider konnten die Mädchen ihren Erfolg vom Vortag – den 3. Platz bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften – nicht weiter fortsetzten und belegten beim LTV-Pokal den 6. Platz.

L. Schütz
Zum Seitenanfang

 

07.11.2015: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Trampolinturnen in Willich

TV Nöttingen holt Bronze bei DMM Trampolinturnen

[10.11.2015] Nach langen Jahren Pause hat es ein badisches Vereinsteam mal wieder geschafft, bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften auf das Siegertreppchen zu kommen. In der Altersklasse der 12- bis 15-jährigen Damen gewann der TV Nöttingen mit Charlene Burks, Tamara Heck, Hannah Lindermeir und Luisa Shaghaghi die Bronzemedaille.

Im Vorkampf konnten sie ihre Leistungen alle abrufen, platzierten sich auf Rang 4 und hatten sich somit für das Finale qualifiziert. Wie üblich ist im Finale dann alles offen, da es "ab Null" geturnt wird und die Vorkampfwerte nicht in das Ergebnis einfließen. Vom Ehrgeiz gepackt konnten sich die Turnerinnen des TV Nöttingen im Finale nochmals steigern und turnten alle souverän ihre Finalkür. Damit schafften sie den Sprung auf das Siegertreppchen und holten sich die Bronzemedaille. 

B. Shaghaghi
Zum Seitenanfang

 

02./03.10.2015: Deutsche Meisterschaften

Pauline Herbold aus Mannheim holt Silber bei Deutscher Meisterschaft

[08.10.2015] Bei den nationalen Titelkämpfen im Trampolinturnen, die vom 2. bis 3. Oktober 2015 in Cottbus stattfanden, zeigten die Athleten des Badischen Turnerbundes gute Leistungen. Besonders herausragend ist der Vize-Titel von Pauline Herbold aus Mannheim in der Altersklasse 12/13 weiblich.

Insgesamt war der Badische Turner-Bund mit sechs Startern vertreten. Das Team für Baden bildeten Pauline Herbold (TSV Mannheim), Charlene Burks (TV Nöttingen), Luisa Shaghaghi (TV Nöttingen), Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier), Annika Drescher (TV Ichenheim) und Florian Geiselhart (TV Linkenheim). Badische Trampoliner bei DM

Los ging es am ersten Wettkampftag in der Lausitz Arena in Cottbus mit den Deutschen Meisterschaften im Synchronturnen. Pauline Herbold (TSV Mannheim) startete mit ihrer Synchronpartnerin Celine Fournier (TV Liebenburg) in der Altersklasse 12/13. Aufgrund des geringen Starterfeldes ihrer Altersklasse wurden die Altersklassen 12/13 und 14/15 zusammengelegt. Somit mussten sich Pauline und Celine auch gegen die deutlich älteren Synchronpaare behaupten. Am Ende erturnten sie sich mit zwei gelungenen Synchronübungen und 66,80 Punkten den 13. Platz. In der gleichen Altersklasse wollte auch das Nöttinger Synchronpaar Charlene Burks und Luisa Shaghaghi ihre ersten gemeinsamen Deutschen Synchronmeisterschaften turnen. Leider verletzte sich Luisa im Verlauf des Einturnens, sodass sie weder im Synchron mit Charlene noch im Einzel an den Start gehen konnte. Sehr schade, denn zu Beginn des Einturnens gelangen ihnen sehr synchrone Übungen.

In der Wettkampfklasse DJM Trampolinturnen Synchron W 16-18 startete Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier) mit ihrer Synchronpartnerin Ricarda Pfluger (TV Weingarten). Sie erturnten sich mit 61,80 Punkten den 7. Platz und verpassten um nur einen Platz den Einzug ins Finale. Ein weiteres BTB/STB-Synchronpaar – Annika Drescher (TV Ichenheim) und Bianca Schubert (TV Weingarten) – turnte ihre Deutschen Synchronmeisterschaften in der Altersklasse W19+. Nach einem Übungsabbruch in der Kür landeten die beiden mit 63,60 Punkten auf dem 8. Platz. Somit waren im weiblichen Bereich in allen Altersklassen badische Aktive vertreten.

Wesentlich schwächer aufgestellt ist Baden im männlichen Bereich. Hier qualifizierte sich lediglich Florian Geiselhart (TV Linkenheim) für die Deutschen Synchronmeisterschaften. Mit seinem Synchronpartner Samuel Capelli (TV Weingarten) ging er in der Wettkampfklasse M16-18 an den Start. Obwohl sie ihre Übungen sehr gut und synchron begannen, konnten sie jedoch leider sowohl die Pflicht als auch die Kür nicht durchturnen und erreichten mit zwei Übungsabbrüchen den 9. Platz.

Am nächsten Tag folgten die nationalen Meisterschaften im Einzel, bei denen sich die badischen Turnerinnen erneut beweisen wollten. Die Mannheimerin Pauline Herbold schaffte mit zwei gelungenen Übungen in ihrer Altersklasse W 12/13 auf Platz 7 den Sprung ins Finale. Mit einer hervorragenden Finalübung mit toller Höhe und sehr guter Ausführung erreichte Pauline 43,740 Punkte.  Die nachfolgenden Finalisten konnten diese Leistung und Punktzahl nicht überbieten, so dass sich Pauline immer weiter Richtung Siegerpodest vorarbeitete. Die Vorkampfführende Christine Schuldt (Frankfurt Flyers) behauptete auch im Finale souverän ihre führende Position (44,920 Pkt.) und siegte. Pauline Herbold vom TSV Mannheim sicherte sich somit den 2.Platz und ist Deutsche Vizemeisterin 2015! In der teilnehmerstärksten Wettkampfklasse W 14/15 turnte Charlene Burks (TV Nöttingen) einen sehr guten Wettkampf. Sie sicherte sich mit 81,205 Punkten und dem 10. Platz ebenfalls eine Top-Ten-Platzierung. Am Ende fehlten ihr nur wenige Zehntel zum Finaleinzug. In der gleichen Altersklasse erturnte sich Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier) mit einem stabilen und sicheren Vorkampf, mit 78,870 Punkten den 19. Platz. Annika Drescher (TV Ichenheim) startete in der Wettkampfklasse W 16/18. Nach einem gelungenen Pflichtdurchgang erreichte sie aufgrund eines Übungsabbruchs in der Kür mit 51,850 Punkten den 14. Platz.

L-M.Schütz & T. Reitermann
Zum Seitenanfang

 

18./19.07.2015: Baden-Württembergischen Meisterschaften

Die Medaillengewinner

Badische Trampoliner überzeugen bei Baden-Württembergischen Meisterschaften
 
[03.08.2015] Das schwäbische Weingarten war am 18./19. Juli 2015 Austragungsort der Baden-Württembergischen Meisterschaften im Trampolinturnen. Sowohl im Einzel als auch im Synchron stellten sich die badischen Athleten der Konkurrenz, konnten mit guten Leistungen überzeugen und viele Medaillen mit nach Hause nehmen. Zudem fand ein Rahmenwettkampf statt, der Springern erlaubte, auch mit niedrigeren Pflichtübungen an einem Wettkampf auf Landesebene teilzunehmen.

Ein Leistungsunterschied zwischen den badischen und schwäbischen Athleten war kaum wahrzunehmen, wobei vor ein paar Jahren die Trampoliner aus Schwaben noch deutlich stärker waren. Während der Baden in diesem Jahr auch bei den Teilnehmerzahlen klar dominierte, war selbst der ausrichtende Verein TSV Weingarten enttäuscht über die Teilnehmerzahlen der schwäbischen Sportler.

Die teilnehmenden Vereine aus Baden waren TV Ichenheim, ASV Wolfartsweier, TSV Mannheim und der TV Nöttingen. Insgesamt erturnten die Trampoliner für den BTB in den drei Wettkämpfen acht Goldmedaillen sowie jeweils sieben Mal Silber und Bronze. 
Mit diesen sehr guten Ergebnissen freuen sich die badischen Trampoliner schon jetzt auf die Baden-Württembergischen Titelkämpfe im nächsten Jahr, wenn diese wieder im Rahmen des Landesturnfestes stattfinden – 2016 dann in Ulm.

T. Reitermann 

Ergebnislisten:
 

Zum Seitenanfang

 

02.-04.07.2015: 4-Motoren für Europa

Hannah Lindmeier, Annika Dre-scher, Charlene Burks, Pauline Herbold (v.l.)

Trampolin-Nachwuchs sammelt internationale Wettkampferfahrung 
 
[03.08.2015] Vom 2. bis 4. Juli 2015 fand in Mortara (Italien) der Wettkampf "4-Motoren für Europa" statt. Für das Tram-polinteam aus Deutschland wurden – wie auch schon im Jahr zuvor – Annika Drescher (TV Ichenheim), Pauline Herbold (TSV Mannheim), Charlene Burks (TV Nöttigen) nominiert. Hannah Lindmeier (ASV Wolfartsweier) machte die Mannschaft in diesem Jahr komplett und konnte gemeinsam mit den anderen in-ternationale Erfahrungen sammeln.

Alle vier badischen Nachwuchssportlerinnen konnten sich bereits für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften Anfang Oktober in Cottbus qualifizieren und zeigten auch auf internationaler Bühne sehr stabile Leistungen. Gemeinsam belegte das junge Team einen hervorragenden 2. Platz und musste sich nur dem Gastgeberteam Lombardei/Italien knapp geschlagen geben.

Mit diesem Ergebnis sind sowohl die Sportler als auch Trainer sehr zufrieden und freuen sich schon auf den Ländervergleich im nächsten Jahr. Der traditionsreiche Nachwuchs-Ländervergleichswettkampf wird jährlich im Wechsel von den vier Wirtschaftsregionen Baden-Württemberg, Lombardei (Italien), Rhône-Alpes (Frankreich) und Katalonien (Spanien) ausgetragen. In den vier olympischen Turnsportarten Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Turnen männlich und Turnen weiblich treten junge Nachwuchssportler gegenei-nander an. Im Vordergrund stehen das Miteinander und der Kontaktaustausch zwischen den Sportlern.

L. Schütz und T. Reitermann 
Zum Seitenanfang

 

20.06.2015: Badische Bestenwettkämpfe und Badische Einzelmeisterschaften

Badens beste Trampoliner messen sich in Wiesloch

In diesem Jahr wurden die Badischen Bestenwettkämpfe und Badischen Einzelmeisterschaften am 20. Juni in Wiesloch ausgetragen.

Da bei den Bestenwettkämpfen die Anzahl der Teilnehmer mit gerade einmal 35 Turnern und Turnerinnen sehr niedrig war, mussten fast alle männlichen und weiblichen Wettkampfklassen eines Alters zusammengelegt werden. Bei den Badischen Einzelmeisterschaften hingegen war die Beteiligung im Vergleich zu den Vorjahren wieder stärker geworden und auch das Leistungsniveau hat sich positiv entwickelt.

Im Rahmen der Meisterschaften fand zudem ein Qualifikationswettkampf  statt, bei dem fünf Turnerinnen aus Baden sich der Aufgabe stellten sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Sowohl Annika Drescher (TV Ichenheim), Pauline Herbold (TSV Mannheim), Hannah Lindmeir (ASV Wolfartsweier) als auch Charlene Burks (TV Nöttingen) präsentiertem dem Kampfgericht stabile und eindrucksvolle Übungen und erreichten jeweils dir benötigten Punkte für eine Qualifikation. Besonders spannend machte es Luisa Shaghaghi (TV Nöttingen), die nach Schwierigkeiten in der Pflichtübung die Qualifikation um Haaresbreite schaffte und so im Oktober gemeinsam mit den anderen als Vertreter aus Baden in Cottbus an den nationalen Titelkämpfen teilnehmen wird.

T. Reitermann

Ergebnisse Badische Bestenwettkämpfe:
 

W/M 9 Jahre und jünger:
  1. Berit Rösler (TV Gernsbach)
  2. Charlotte Kiefer (ASV Wolfartsweier)
  3. Siena Sarto (TSV Mannheim)

W/M 10-11 Jahre:
  1. Anna Kirn (TV Kieselbronn)
  2. Lilith Ragg (TuS Bräunlingen)
  3. Emelie Ehret (TV Ichenheim)

W 12-13 Jahre:
  1. Alicia Rudolf (TV Ichenheim)
  2. Muriel Pietsch (TV Kieselbronn)
  3. Jessie Schili (TV Ichenheim)

W/M 16-18 Jahre:
  1. Annika Miller (TuS Bräunlingen)
  2. Cornelia Schermer (TV Gernsbach)
  3. Victoria Sulzmann (TuS Bräunlingen)

Ergebnisse Badische Einzelmeisterschaften
 

W 11 Jahre und jünger:
  1. Marie Rosewich (TV Ichenheim)
  2. Noemi Hein (TV Gernsbach)
  3. Indira Häußermann (TV Ichenheim)

M 11 Jahre und jünger:
  1. Hannes Weise (TSV Mannheim)
  2. Nicolai Winheim (TSV Mannheim)
  3. Paul Jackisch (ASV Wolfartsweier)

W/M 12-13 Jahre:
  1. Pauline Herbold (TSV Mannheim)
  2. Mara Kirrstetter (ASV Wolfartsweier)
  3. Lisa-Marie Henning (TV Nöttingen)

W 14-15 Jahre:
  1. Charlene Burks (TV Nöttingen)
  2. Luisa Shaghaghi (TV Nöttingen)
  3. Hannah Lindermeir (ASV Wolfartsweier)

W/M 16-18 Jahre:
  1. Annika Drescher (TV Ichenheim)
  2. Nicolas Korn (ASV Wolfartsweier)

W 19+:
  1. Christiane Schermer (TV Gernsbach)
  2. Larissa Gellner (TSG Wiesloch)
  3. Katrin Bonk (TV Hemsbach)

M 19+:
  1. Marius Bender (TSG Wiesloch)
  2. Severin Heckele (TV Linkenheim)
  3. Carsten Stasch (TSG Wiesloch)
 

Ergebnisliste Bestenwettkämpfe [pdf]         

Zum Seitenanfang

 

25.04.2015: Ergebnislisten der Gaumeisterschaften - Turngau Pforzheim-Enz

Hier findet Ihr die Ergebnisliste der Gaumeisterschaften des Turngaus Pforzheim-Enz vom 25.04.2015 in Nöttingen:

Ergebnisse - Einzel

Ergebnisse - Synchron


Zum Seitenanfang

 

21.03.2015: Badische Trampoliner bei Hochschulmeisterschaften

Carolin Lange und Tamara Reitermann werden dritter Deutscher Hochschulmeister im Trampolinturnen Synchron
 
[21.03.2015] Mit Rekordteilnehmerzahlen fanden am 21. März die nationalen Titelkämpfe der Studierenden im Trampolinturnen statt. Austragungsort der bisher größten Hochschulmeisterschaft in dieser Sportart war das Sportzentrum der Universität Göttingen.
 
Unter den über 200 Aktiven waren auch einige badische Vereinsturner aus Mannheim, Gernsbach, Linkenheim und Hemsbach. Als Vertreter ihrer jeweiligen Hochschulen traten Sie sowohl im Einzel- als auch im Synchronwettkampf an.
 
In der mit ca. hundert Teilnehmerinnen sehr stark besetzten weiblichen Klasse stellten sich die badischen Turnerinnen Christiane Schermer, Cornelia Schermer (beide TV Gernsbach), Cornelia Klos (TSV Mannheim), Dorofee Bressem (TV Linkenheim) und Tamara Reitermann (TV Hemsbach)einer hochkarätigen Konkurrenz. Dorofee, Studentin der Uni Bonn, qualifizierte sich als einzige für das Finale und erturnte sich bei ihren ersten Hochschulmeisterschaften einen sehr guten neunten Platz. Mit Rang 16 verpasste Tamara nur knapp das Finale der besten 15 und damit die Chance sich dem Kampfgericht erneut zu präsentieren. Mit den Plätzen 32, 35 und 42 landeten Cornelia Schermer, Cornelia Klos und Christiane Schermer im vorderen Mittelfeld.
 
Bei den Turnern starteten Axel Wilbertz, Marvin Strobel (beide TSV Mannheim) und Tobias Palme (TV Hemsbach) im Einzelwettkampf. Axel, bei diesem Meisterschaften Vertreter der Hochschule Mannheim turnte sich mit sauberen Übungen ins Finale und präsentierte dort nochmals eine Übung mit hohem Schwierigkeitswert, die ihm den 11. Rang sicherte. Marvin und Tobias schlossen den Wettkampf auf Platz 27 und 49 ab.
 Im Synchronwettkampf starteten Axel Wilbertz und Cornelia Klos gemeinsam für die Hochschule Mannheim in der Klasse der Mixed-Paare und präsentierten sich stark. Damit schaffte es das ungleiche Paar am Ende auf einen sehr guten vierten Platz und verpasste das Treppchen nur knapp. Cornelia Schermer startete auch im Mixed-Wettkampf, zusammen mit Gregor Schindler und belegten Platz neun. In der Wettkampfklasse Synchron Männer landete Marvin Strobel mit seinem Partner Steffen Knoth, beide Studenten des KIT Karlsruhe, ebenfalls auf Rang vier.
 
Christiane Schermer ging in der weiblichen Konkurrenz in den Synchronwettkampf und erturnte mit Nathalie Pfahl den 21 Rang. Ebenfalls in diesem Wettkampf startete Tamara Reitermann, Studentin der DHBW Mannheim zusammen mit Carolin Lange von der PH Karlsruhe. Bereits als Kinder turnten die beiden gemeinsam für den TV Hemsbach bei Synchronwettkämpfen und waren sehr Erfolgreich. Nachdem Sie im letzten Jahr nach über neun Jahren zum ersten Mal wieder gemeinsam für die Deutschen Hochschulmeisterschaften auf die Geräte gingen und auf Anhieb den dritten Platz belegten, wollten Sie auch in diesem Jahr wieder gemeinsam starten. Trotz einer wesentlich stärkeren und größeren Konkurrenz und nahezu keinem gemeinsamen Training schafften die Carolin und Tamara es ihren Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen und belegten erneut Platz drei.
 
Text: Tamara Reitermann | Bilder: Sascha Walther | Sport-Px.de

Zum Seitenanfang

 

14.03.2015: Ergebnisliste der Badischen Mannschaftsmeisterschaften

Hier findet Ihr die Ergebnisliste der Badischen Mannschaftsmeisterschaften vom 14.03.2015 in Gernsbach:

Siegerliste - Finale

Außerdem gibt es noch diverse Detailberichte, die Ihr Euch hier als ZIP-Archiv herunterladen könnt:

Detailberichte


Zum Seitenanfang

 

14.03.2015: Badische Mannschaftsmeisterschaften

Nur rund 70 Teilnehmer bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften

[09.04.2015] Bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften Trampolinturnen gingen am 14. März 2015 – auch bedingt durch eine Krankheitswelle – nur rund 70 Teilnehmer aus sieben Vereinen an den Start. Das Organisationsteam aus Gernsbach sorgte für hervorragende Wettkampfbedingungen und einen reibungslosen Ablauf.

In der Altersklasse (AK) 11 und jünger kämpften fünf Teams um den Titel. Der Nachwuchs des TSV Mannheim setzte sich mit konstanten Leistungen auf hohem Niveau souverän durch und gewann mit 74,4 Finalpunkten vor dem ASV Wolfartsweier (71,8) und dem TV Nöttingen (68,6). In der Einzelwertung lag Paul Jackisch aus Wolfartsweier vor den beiden Mannheimern Emma Dörsam und Nicolai Winheim.

Die AK 12 – 14 hatte mit sieben Teams das größte Starterfeld. Hier setzte sich erwartungsgemäß die stark besetzte Mannschaft des TV Nöttingen im Finale mit 81,5 Punkten an die Spitze. Silber ging an den TV Ichenheim (76,5) und Bronze an den TV Linkenheim (74,9). Die Einzelwertung gewann Luisa Shaghaghi (Nöttingen) vor Sabrina Karotsch (Ichenheim) und Tamara Heck (ebenfalls Nöttingen).

Dünn besetzt war die AK 15 – 17 mit nur drei Mannschaften. Nach dem Vorkampf lag der ASV Wolfartsweier, der krankheitsbedingt mit nur drei Aktiven und somit ohne Streichwertung antrat, mit fast zwölf Punkten Vorsprung vor dem TV Ichenheim, der ebenfalls ins Finale einzog. Dort konnten dann leider nur zwei der drei Mädchen aus Wolfartsweier ihre Übung durchturnen. Da die Vorkampfpunkte nicht ins Finale mitgenommen werden, profitierte der TV Ichenheim mit fünf sauber geturnten Übungen und gewann mit 81,9 Punkten den Titel vor dem ASV Wolfartsweier (71,6). Dritter wurde die Mannschaft aus Neureut. Beste Einzelturnerin war die Nöttingerin Charlene Burks, die für Wolfartsweier antrat, vor Annika Drescher (Ichenheim) und Mara Kirrstetter (Wolfartsweier).

In der altersoffenen Klasse der Vereinsmannschaften duellierten sich zwei Teams außer Konkurrenz – ein Wettkampf kommt erst mit mindestens drei Mannschaften zustande. Der TV Linkenheim lag in allen drei Durchgängen vor der Heimmannschaft aus Gernsbach. Die Einzelwertung dominierte der Linkenheimer Florian Geiselhart vor seinem Mannschaftskollegen Severin Heckele und dem Gernsbacher Rafael Roth.                                           

C. Broß

Zum Seitenanfang

 

22.11.2014: Finale badische Schülerliga

TV Nöttingen ist badischer Schülerligameister 2014

Das Finale der badischen Schülerliga 2014 fand am 22. November in Linkenheim statt. Qualifiziert hatten sich – neben der Mannschaft des Gastgebers – der TV Nöttingen, der TSV Mannheim, der TV Gernsbach sowie zwei Mannschaften des TV Ichenheim.

Bereits im Pflichtdurchgang wurden die Mädchen aus Nöttingen ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen diesen Durchgang vor dem TV Linkenheim und dem TV Ichenheim I. Im ersten Kürdurchgang baute Nöttingen durch sauber geturnte Übungen mit hohem Schwierigkeitsgrad seine Führung weiter aus, während Linkenheim, Ichenheim und Mannheim nahezu identische Punktzahlen erturnten.

Der dritte und letzte Durchgang versprach also nochmal Spannung im Kampf um die Treppchenplatzierungen. Die Mädchen aus Ichenheim steigerten sich nun, konnten aber den Rückstand nicht mehr ganz wettmachen. So siegte am Ende Nöttingen souverän vor Linkenheim. Bronze ging an Ichenheim I. Das Team aus Mannheim wurde Vierter vor Ichenheim II und Gernsbach.

Die Einzelwertung gewann Charlene Burks (TV Nöttingen) mit einem Gesamtergebnis von 85,4 Punkten vor Pauline Herbold (TSV Mannheim; 78,9 Punkte) und Luisa Shaghaghi (TV Nöttingen; 77,1 Punkte).

Text: Claudia Broß | Bilder: Claudia Broß und Kurt Siegenführ

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Zum Seitenanfang

 

07.-09.11.2014: Deutschland Cup

Baden startet beim Deutschland Cup durch
Der Deutsche Turner-Bund bot in diesem Jahr erstmals den Deutschland Cup im Trampolinturnen an, um den Nachwuchs weiter zu fördern und den Schritt zu den Deutschen Meisterschaften zu erleichtern. Ausgerichtet wurde der Wettkampf am vergangenen Wochenende in Münster.
 
Auch aus Baden reisten einige Trampoliner zu dem neuen Wettkampf und konnten in verschiedenen Altersklassen Erfolge erzielen.
Bei den Jüngsten, den 9 – 11 jährigen gingen Tamara Heilmann, Indira Haußermann und Onja Celina Busam, alle vom TV Ichenheim sowie Leonie Henning und Denise Hugel vom TV Nöttigen und Mara Kirrstetter vom ASV Wolfartsweier an den Start. Mit einer sehr guten Leistung turnte sich Mara Kirrstetter in das Finale des Deutschland Cups und konnte am Ende sogar den Sieg mit nach Hause nehmen.
 
Ebenfalls erfolgreich waren die badischen Trampoliner der gleichen Altersklasse in der Kategorie männlich. Hier belegten Nicolai Wilhelm und Hannes Weise, jeweils vom TSV Mannheim die Plätze zwei und drei. Paul Jackisch (ASV Wolfartsweier) erreichte den siebten Rang.
 
In der Altersklasse 12/13 Jahre weiblich stellten sich die vier Turnerinnen vom TV Nöttingen Luisa Shaghaghi, Lisa-Marie Henning, Tamara Heck und Sarah Müller sowie Chiara Siegenführ und Jule Riehle vom TV Ichenheim der starken Konkurrenz. Sowohl Chiara Siegenführ als auch Luisa Shaghaghi erreichten das Finale und konnten dort erneut Ihr Können präsentieren. Luisa sicherte sich am Ende die Silbermedaille und Chiara landete auf Rang sechs.
 
Hannah Lindermaier (ASV Wolfartsweier) startete in der nächsthöheren Altersklasse der Turnerinnen im Alter von 14 und 15 Jahren. In diesem Feld belegte sie ebenfalls nach dem Finale den sechsten Rang.
 
Mit diesen guten Leistungen war der erste Deutschland Cup in Münster ein voller Erfolg für Baden und die badischen Turnerinnen und Turner.

Tamara Reitermann


Zum Seitenanfang

 

03.-05.10.2014: Deutsche Meisterschaften

Vier badische Teilnehmer bei Deutschen Meisterschaften im Trampolinturnen und Top-10-Platz im Synchron

Vom 3. bis 5. Oktober wurden in diesem Jahr die deutschen Einzel- und Synchronmeisterschaften im Trampolinturnen in der Sportstadt Dessau ausgetragen. In einem hochkarätigen Feld mit Turnerinnen und Turnern, die zum größten Teil aus den Bundes- und Landesleistungszentren aus ganz Deutschland kommen, nahmen auch vier Trampoliner aus Baden teil.

In der Altersklasse weiblich 14/15 Jahre gingen Charlene Burks vom TV Nöttingen und Alina Winheim vom TSV Mannheim an den Start. Beide Turnerinnen konnten sowohl ihre Pflicht, als auch die Kürübung stabil präsentieren und belegten den 16. und den 23. Platz.

Bei den Jugendturnern der Altersklasse 16 bis 18 Jahre turnte Florian Geiselhart vom TV Linkenheim und erreichte Rang 14. Bei den Turnerinnen des gleichen Alters musste Annika Drescher vom TV Ichenheim ihre Kürübung aufgrund eines Patzers leider vorzeitig beenden und landete auf Platz 21.

Besser lief es am folgenden Tag, an dem Annika mit Charlene im Synchronwettkampf einen souveränen Wettkampf absolvierte und die beiden gemeinsam einen sehr guten zehnten Platz belegten. Alina Winheim landete mit ihrer Synchronpartnerin Kyra Schmidt vom Kempener TV auf Platz zwölf.

Im Rahmen dieser Deutschen Meisterschaften erhielt Charlene Burks außerdem eine besondere Ehrung vom Deutschen Turner-Bund als beste Turnerin der vergangenen Bundesligasaison.

Tamara Reitermann


Zum Seitenanfang

 

12.07.2014: Jahrestagung Fachausschuss Trampolin

BTB-Fachausschuss Trampolinturnen startet mit vier neuen Mitgliedern in die nächste Amtszeit
 

Der neue Fachausschuss Trampolinturnen (v.l.n.r.):
Meike Dohna, Wolfgang Böhme, Isolde Papp, Christoph Dohna,
Andreas Bonk, Claudius Meyer, Tamara Reitermann

Am 12. Juli 2014 fand in Karlsruhe im Haus des Sports die jährliche Fachausschusssitzung Trampolinturnen des Badischen Turner-Bundes statt. In diesem Jahr galt es durch Wahlen, alle Ämter für die nächste Amtszeit von drei Jahren zu besetzen. Mit insgesamt vier neuen Mitgliedern startet der Fachausschuss nun in die nächsten Jahre und wird gemeinsam Alles daran setzen, das Trampolinturnen im Badischen Turner-Bund voranzubringen.

Der neue Fachausschuss:

  • Isolde Papp (Landesfachwartin)
  • Claudia Broß (stellv. Landesfachwartin)
  • Meike Dohna (Beauftragte Wettkampfwesen)
  • Wolfgang Böhme (Beauftragter Kampfrichterwesen)
  • Andreas Bonk (Landesjugendfachwart)
  • Claudius Meyer (Landeslehrwart)
  • Tamara Reitermann (Beauftragte Öffentlichkeitsarbeit)
  • Christoph Dohna (kooptiertes Mitglied stellv. Wettkampfbeauftragter)
Verabschiedung nach langjähriger Amtszeit (v.l.n.r.):
Gebhard Wagner (ehemals Beauftragter
Wettkampfwesen), Isolde Papp, Willibald Röschl
(ehemals Beauftragter Öffentlichkeitsarbeit)

Der Badische Turner-Bund und besonders der Fachausschuss Trampolin bedanken sich ganz herzlich bei Gebhard Wagner und Willibald Röschl für ihr langjähriges Engagement und Mitwirken und wünschen ihnen weiterhin alles Gute.

Ebenso bedanken will der Fachausschuss sich bei Norbert Raufer für seine geleistete Arbeit in der Position des Jugendfachwartes, die nun Andreas Bonk übernimmt.

Tamara Reitermann


Zum Seitenanfang

 

05.07.2014: 4 Motoren Ländervergleichskampf in Schmiden

Vier badische Nachwuchs-Trampolinturnerinnen schnupperten erstmals internationale Wettkampfluft

Beim traditionsreichen Ländervergleichskampf "4 Motoren für Europa" durften in diesem Jahr vier badische Trampolinturnerinnen für das deutsche Team an den Start gehen. Für den Wettkampf vom 4. bis 6. Juli 2014 in Fellbach-Schmiden waren Alina Winheim (Jahrgang 1999) und Pauline Herbold (2002), beide TSV Mannheim, sowie Annika Drescher (1998, TV Ichenheim) und Charlene Burks (2000, TV Nöttingen) nominiert.

Die Nachwuchstalente konnten beim Ländervergleichskampf ihre ersten internationalen Erfahrungen sammeln und präsentierten allesamt sehr stabile Leistungen. Das junge vierköpfige Trampolin-Team belegte am Ende einen hervorragenden dritten Platz, mit dem alle Sportlerinnen sehr glücklich und zufrieden sind. Nach den Einzelübungen lag das Team sogar noch auf Platz 2, musste sich aber nach dem Synchrondurchgang den Italienern und Franzosen geschlagen geben. Alle vier Nachwuchssportlerinnen genossen die einzigartige Atmosphäre internationaler Wettkampfluft und hoffen auch im kommenden Jahr für diesen internationalen Wettkampf, der dann in Monza (Italien) stattfinden wird, nominiert zu werden.

Dieser Nachwuchs-Ländervergleichswettkampf "4 Motoren für Europa" wird jährlich im Wechsel von den vier starken Wirtschaftsregionen Baden-Württemberg, Lombardei (Italien), Rhône-Alpes (Frankreich) und Katalonien (Spanien) ausgetragen. In den olympischen Turnsportarten Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Gerätturnen männlich und weiblich treten die jungen Nachwuchssportler gegeneinander an. Im Vordergrund der Veranstaltung steht das Miteinander und der Kontaktaustausch zwischen den jungen Sportlern, was durch ein schönes Rahmenprogramm ermöglicht wird.


Videos Baden-Württemberg:

Pflicht:  Pauline Herbold  Charlene Burks  Alina Winheim  Annika Drescher
Kür:  Pauline Herbold  Charlene Burks  Alina Winheim  Annika Drescher
Synchron:  Alina & Annika

Videos Lombardei:

Pflicht:  Chiara Finozzi  Zoe Chierichetti  Margherita Murgo  Martina Murgo
Kür:   Chiara Finozzi  Zoe Chierichetti  Margherita Murgo  Martina Murgo
Synchron:  Lombardei

Videos Rhône-Alpes:

Pflicht:  Jérémy Chamblas  Doriane Baroudi  Adem Geurroudj  Méloé Comas
Kür:  Jérémy Chamblas  Doriane Baroudi  Adem Geurroudj  Méloé Comas
Synchron:  Rhône-Alpes

Text: Tamara Reitermann / Bild und Videos: Norbert Raufer
Zum Seitenanfang

 

28.06.2014: Badische Einzelmeisterschaften in Gernsbach

Badische Einzelmeisterschaften 2014:
10 Vereine, 37 Teilnehmer
 
Altersklasse 11 und jünger:
  
weiblich
männlich
     1.  Kirrstetter, Mara (ASV Wolfartsweier)   1.  Winheim, Nicolai (TSV Mannheim)
     2.  Busam, Onja Celina (TV Ichenheim)   2.  Jackisch, Paul (ASV Wolfartsweier)
     3.  Braun, Hanna (TV Linkenheim)   3.  Ammenn, Daniel (TSV Mannheim)
 
Altersklasse 12 - 14:
 
weiblich/männlich gemischt
 
     1.  Burks, Charlene (TV Nöttingen)  
     2.  Lindermeir, Hannah (ASV Wolfartsweier)  
     3.  Herbold, Pauline (TSV Mannheim)  
                                             
Altersklasse 15 - 17:
 
weiblich/männlich gemischt
 
     1.  Drescher, Annika (TV Ichenheim)  
     2.  Geiselhart, Florian (TV Linkenheim)  
     3.  Winheim, Alina (TSV Mannheim)  
 
Altersklasse 18+:
 
weiblich
männlich
     1.  Stärk, Sandra (TG Neureut)    1.  Bender, Marius (TSG Wiesloch)
     2.  Reitermann, Tamara (TV Hemsbach)    2.  Roth, Rafael (TV Gernsbach)
     3.  Bressem, Dorofee (TV Linkenheim)    3.  Heckele, Severin (TV Linkenheim)
 
Alle Ergebnisse und Siegerlisten sind in der Rubrik Archiv/Ergebnisse zu finden. /NR

Zum Seitenanfang

 

28.06.2014: Badische Bestenwettkämpfe in Gernsbach

Badische Bestenwettkäpfe 2014:
10 Vereine, 58 Teilnehmer
 
Altersklasse 9 und jünger:
 
weiblich
 
     1.  Kirn, Anna (TV Kieselbronn)  
     2.  Rösler, Berit (TV Gernsbach)  
     3.  Rieber, Amrei (ASV Wolfartsweier)  
 
Altersklasse 10 - 12:
 
weiblich
männlich
     1.  Mutscheller, Lydia (TV Linkenheim)    1.  Sexauer, Leon (TV Ichenheim)
     2.  Häußermann, Indira (TV Ichenheim)    2.  Glutsch, Samuel (TG Neureut)
     3.  Räther, Sandra (ASV Wolfartsweier)    3.  Beck, Tobias (TG Neureut)
                                             
Altersklasse 13 - 15:
 
weiblich/männlich gemischt
 
     1.  Saar, Melina (TV Ichenheim)   
     2.  Kuhn, Anika (TSG Wiesloch)   
     3.  Fischer, Jana (TuS Bräunlingen)   
 
Altersklasse 16-18:
 
weiblich/männlich gemischt
 
     1.  Schermer, Cornelia (TV Gernsbach)   
     2.  Bachert, Anna (TG Neureut)   
     3.  Sulzmann, Victoria (TuS Bräunlingen)   

Alle Ergebnisse und Siegerlisten sind in der Rubrik Archiv/Ergebnisse zu finden. /NR
 

Zum Seitenanfang

 

22.03.2014: Badische Mannschaftsmeisterschaften in Ichenheim

Herausragende Einzelleistungen bei kleinem Teilnehmerfeld

[24.03.2014]  Der TV Ichenheim mit Abteilungsleiterin und Landesfachwartin Isolde Papp organisierten einen ausgezeichneten Wettkampf in der Riedhalle in Ichenheim. Trotz hervorragender Wettkampfbedingungen bedeuteten die 85 Teilnehmer in 19 Mannschaften aus sieben Vereinen jedoch einen Negativrekord der Teilnehmerzahlen bei Badischen Mannschafts- und Vereinsmeisterschaften. Die Altersklasse 15-17 musste mangels Beteiligung sogar abgesagt werden, die gemeldeten Mannschaften konnten jedoch bei den Vereinsmeisterschaften antreten. Umso erfreulicher waren die gezeigten Leistungen der überwiegend weiblichen Trampolinturnerinnen.

In der Altersklasse 11 Jahre und jünger lieferten sich sechs Mannschaften, im Vorjahr waren noch zehn Mannschaften am Start, ein spannenden Wettkampf. Den Vorkampf mit Pflicht und Kür dominierten die Aktiven des ASV Wolfartsweier. Als Vizemeister des Vorjahres setzte die junge Mannschaft aus Wolfartsweier den Titelverteider TV Ichenheim mächtig unter Druck und ging mit fast 9 Punkten in Führung. Auffällig war die Leistung von Mara Kirrstetter, die mit 24,3 Punkten in der Pflicht 3 Punkte und bei 28,4 Punkten in der Kür 3,5 Punkte Vorsprung auf den Zweiten heraus turnte. Neben dem TV Ichenheim und ASV Wolfartsweier konnten sich der TV Nöttingen und die TG Neureut für das Finale qualifizieren. Im Finale wurden die Vorkampfpunkte wieder gestrichen und alle vier Mannschaften starteten bei 0 Punkten. Während sich auf Platz drei und vier nichts mehr änderte, steigerte sich der TV Ichenheim im Finaldurchgang und zog mit 73,7 Punkten am ASV Wolfartsweier (73,0 Punkte) vorbei und verteidigte den Vorjahrestitel.

In der Altersklasse 12-14 gingen mit acht Mannschaften zwei Mannschaften mehr als im Vorjahr im Wettkampf. In dieser Altersklasse trafen ebenfalls der Vorjahresmeister TV Nöttingen und der Vizemeister TV Linkenheim aufeinander. In der Schülerliga 2013 hingegen hatte der TV Linkenheim den TV Nöttingen besiegen und den Seriensieger TV Ichenheim entthronen können. Während sich der TV Nöttingen gegenüber dem Vorjahr mit Hannah Lindermeir verstärkte, musste der TV Linkenheim auf Linus Dau verzichten, der bei den Vereinsmeisterschaften aushelfen musste. So überraschte es nicht, dass der TV Nöttingen mit 71,1 Punkten in der Pflicht und 83,8 Punkten in der Kür überlegen in Führung ging. Auffallend war die Leistung von Charlene Burks, die mit 25,5 Punkten die beste Pflicht des Tages zeigte und in der Kür mit 30,3 Punkten die 30er-Marke knackte. Wir dürfen gespannt sein, wie sich Charlene in diesem Jahr auf Bundesebene präsentiert. Mit 142,1 Punkten zog der TV Ichenheim vor dem TV Linkenheim (139,3 Punkte) und dem TV Ichenheim 2 (129,3 Punkte) und TG Neureut (127,1 Punkte) ins Finale ein. Der TV Nöttingen bestätigte seine überragende Leistung und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr. Dahinter konnte der TV Linkenheim den TV Ichenheim um 0,2 Punkte übertreffen und wurde wie im Vorjahr Vizemeister.

Bei den Vereinsmeisterschaften traf der Titelverteidiger des TV Gernsbach auf die Mannschaften des TSG Wiesloch, TG Neureut, TV Ichenheim und TV Linkenheim. Angeführt von Annika Drescher, die mit 31,0 Punkten die beste Kür zeigte, ließ der TV Ichenheim den anderen Vereinen keine Chance und siegte ungefährdet. Auf den Plätzen dahinter lieferten sich der TV Linkenheim, TV Gernsbach und TG Neureut einen spannenden Wettkampf. Der TV Linkenheim zog als Zweiter ins Finale ein und konnte diesen Rang mit 79,4 Punkten knapp gegen den TV Gernsbach (79,1 Punkt) verteidigen.


Altersklasse 9-11 Jahre

1. 

TV Ichenheim
(Onja Celina Busam, Tamara Heilmann, Indira Häußermann, Leon Sexauer, Sina Walter)

73,7 Pkt.

2. 

 ASV Wolfartsweier
(Paul Jackisch, Mila Joas, Mara Kirrstetter, Sandra Räther)

73,0 Pkt.

3. 

TV Nöttingen
(Lara Henning, Leonie Henning, Denise Hugl, Jamie Kastner, Berit Rösler)

67,6 Pkt.

Altersklasse 12-14 Jahre

1. 

TV Nöttingen
(Charlene Burks, Tamara Heck, Lisa-Marie Henning, Hannah Lindermeir, Luisa Shaghaghi)

83,3 Pkt.

2. 

TV Linkenheim
(Hanna Braun, Mila Caspers, Lydia Mutscheller, Jana Winkler, Kim Winkler)

74,8 Pkt.

3. 

TV Ichenheim
(Sabrina Karotsch, Jule Riehle, Chiara Siegenführ, Fiona Walter)

74,6 Pkt.

Vereinsmannschaften

1.

TV Ichenheim
(Annika Drescher, Melanie Garnschröder, Jennifer Illenseer, Julia Sailer, Chantal Zehnle)

86,1 Pkt.

2.  

TV Linkenheim
(Dorofee Bressem, Lara Dau, Linus Dau, Severin Heckele, Sabrina Mutscheller)

79,4 Pkt.

3.  

TV Gernsbach
(Katharina Ballach, Scarlett Lebedzow, Rafael Roth, Lars Rösler, Christiane Schermer)

79,1 Pkt.

Zu den Ergebnislisten


(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Bilder und Text: Norbert Raufer
Zum Seitenanfang