T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.

Inhaltsverzeichnis

Anerkannter Bildungsträger im Sinne des Bildungszeitgesetzes
Übungsleiterlizenz mit 16
Bildungsbroschüre
Ausbildungsstruktur im Badischen Turner-Bund
1. Lizenzstufe
2. Lizenzstufe - Übungsleiter B - Sport in der Prävention
Organisationskosten

 

Anerkannter Bildungsträger im Sinne des Bildungszeitgesetzes

BTB ist anerkannter Träger von Qualifizierungsmaßnahmen
– eine tolle Grundlage für alle ehrenamtlich Tätigen in den Turnvereinen!

Seit dem 8. April 2016 ist der Badische Turner-Bund e.V. als Bildungsträger im Sinne des Bildungszeitgesetzes offiziell durch das Regierungspräsidium Karlsruhe anerkannt. Damit können die im Turnverein ehrenamtlich Tätigen – wie beispielsweise die zahlreichen Übungsleiter/innen, aber auch die Vorstandsmitglieder – der über 1.100 Turnvereine in Baden für die Teilnahme an den Aus- und Fortbildungen des BTB ab sofort bis zu fünf Tage bezahlten Sonderurlaub im Jahr bei ihrem Arbeitgeber beantragen.

Der Anspruch auf Bildungszeit besteht grundsätzlich für jeden Arbeitnehmer, sobald das Arbeitsverhältnis länger als zwölf Monate besteht. Lediglich Betriebe mit weniger als zehn Mitarbeitern müssen keine Freistellung gewähren. Zudem können an Schulen und Hochschulen Beschäftigte die Bildungszeit nur für unterrichts- bzw. vorlesungsfreie Zeiten beantragen.

Das neue Bildungszeitgesetz in Baden-Württemberg ist seit Juli 2015 in Kraft und galt seitdem für die politische und berufliche Weiterbildung. Für Bildungsmaßnahmen im Ehrenamt wurde zum 1. Januar 2016 eine zusätzliche Rechtsverordnung erlassen. Diese erforderte, dass Bildungsträger einen gesonderten Antrag auf Anerkennung stellen mussten. Dadurch honoriert nun die Politik auch erfreulicherweise das Engagement im Vereinssport.

Weitere Informationen:
Zum Seitenanfang

 

Übungsleiterlizenz mit 16

Ab dem 1. Januar 2017 können DOSB-Lizenzen ab Vollendung des 16. Lebensjahres vergeben werden.

Das Präsidium des Landessportverbandes Baden-Württemberg hat im September 2016 die Änderung der Richtlinien bezüglich des Mindestalters für die Erteilung von Lizenzen im DOSB-Lizenzsystem beschlossen. Die Lizenzerteilung kann damit nach Vollendung des 16. Lebensjahres erfolgen, falls nicht andere gesetzliche oder verbandliche Bestimmungen die Vergabe der Lizenz erst ab dem 18. Lebensjahres vorschreiben.

Diese Neuregelung tritt zum 1.1.2017 in Kraft. Nach Vergabe einer Lizenz an eine/n minderjährigen Trainer/in sind folgende Punkte vom Verein und Trainer zu beachten:

  • Das Einstiegsalter für die DOSB-Lizenzausbilungsgänge bleibt unverändert bei 16 Jahren (Ausnahme: Schülermentoren-Ausbildungen der Fachverbände).
  • Ab 2017 können Zuschüsse im Rahmen der gültigen Zuschussrichtlinien für Trainer ab Vollendung des 16. Lebensjahres ausgezahlt werden.

Folgendes muss von den Vereinen berücksichtigt werden:

  • Der Vereinsvorstand oder ein von ihm beauftragter Vertreter muss sich überzeugt haben, dass sich der Jugendliche für diese spezielle, ihm übertragene Traineraufgabe eignet und dieser auch gewachsen ist.
  • Der Jugendliche muss eingewiesen sein, was im Notfall zu tun ist und wo Hilfe zu holen ist. Ein erfahrener, erwachsener Trainer muss in der Nähe sein und in Notfällen eingreifen können.
  • Der Vereinsvorstand oder ein von ihm beauftragter Vertreter muss die Beauftragung aussprechen und die Erziehungsberechtigten des minderjährigen Trainers müssen dem schriftlich zustimmen.
  • Eltern von minderjährigen Teilnehmern am Sportangebot müssen darüber informiert sein, dass das Training von einem minderjährigen Trainer geleitet wird.

Zum Seitenanfang

 

Bildungsbroschüre

Sport lässt sich nicht nur auf die Bewegung reduzieren – denn Sport, Turnen und Bewegungsangebote leisten sehr viel mehr! Es sind nicht nur die konditionellen Fähigkeiten, die Gesundheitsförderung oder die wettkampfspezifischen, körperlichen Fertigkeiten, die entwickelt werden. Es geht darüber hinaus auch um persönlichkeitsbildende Wirkungen und Merkmale wie Leistungsbereitschaft, Disziplin, Teamfähigkeit, Lernbereitschaft und -fähigkeit, Willensbildung, Ich-Stärke, Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeit – kurz: die personalen und sozialen Kompetenzen sowie die kognitiven Fähigkeiten und die emotionale Stabilität.

"Bildung" ist daher eine der zentralen Aufgaben des Badischen Turner-Bundes. Die Broschüre "Bildung im Badischen Turner-Bund" gibt einen Überblick über diese Bildungsaufgaben, benennt die Bildungsziele, erläutert die BTB-Ausbildungsstruktur und beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen zu Fortbildungen, Lizenzerwerb und -verlängerung. Download Broschüre "Bildung im Badischen Turner-Bund" [pdf]

Druck-Exemplare können unter E-Mail an bildungswerk@badischer-turner-bund.de angefordert werden.

Zum Seitenanfang

 

Ausbildungsstruktur im Badischen Turner-Bund

Turnen in seiner ganzen Vielfalt wird in unseren Turn- und Sportvereinen durch qualifizierte MitarbeiterInnen vermittelt. Eine zentrale verbandspolitische Aufgabe des Badischen Turner-Bundes ist es daher, die Aus- und Fortbildungen zu sichern und die Übungsleiterinnen und Übungsleiter zu qualifizieren.

Das vielseitige Angebot in den Vereinen fordert ein gut differenziertes und strukturiertes Ausbildungssystem. Es muss sich den Erfordernissen fortlaufender Qualitätsverbesserungen, den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Entwicklungen stellen.

Schaubild der Ausbildungsstruktur im Badischen Turner-Bund
(für Großansicht auf Grafik klicken)

Die Rahmenrichtlinien zur Übungsleiterausbildung des Deutschen Olympischen Sportbundes sowie die Ausbildungsordnung des Deutschen Turner-Bundes sind Grundlage für die Ausbildungsstruktur des Badischen Turner-Bundes.

Die Ausbildung gliedert sich in:
- 1. Lizenzstufe
(Übungsleiter C oder Trainer C)
- 2. Lizenzstufe
(Übungsleiter B - Sport in der Prävention)


Zum Seitenanfang

 

1. Lizenzstufe

Die Ausbildung auf der 1. Lizenzstufe führt entweder zum Übungsleiter C (ÜL C) oder zum Trainer C (Tr C)

Auf der 1. Lizenzstufe werden folgende Profile angeboten:
  • ÜL C Eltern-Kind-/Kleinkinderturnen
  • ÜL C Kinderturnen
  • Tr C Fitness Aerobic
  • Tr C Fitness und Gesundheit
  • Tr C Fitness und Gesundheit für Ältere
  • Tr C Gymnastik, Rhythmus, Tanz
  • Tr C Gerätturnen
  • Tr C Faustball
  • Tr C Trampolinturnen
  • Tr C Sport in der 2. Lebenshälfte

Die Ausbildung auf der 1. Lizenzstufe umfasst 120 Lerneinheiten, die sich gliedern in den Grund-, Aufbau- und Prüfungslehrgang mit je 40 Lerneinheiten.

Zunächst muss bei allen Ausbildungen der Grundlehrgang besucht werden. Dieser kann absolviert werden als:

  1. dezentraler Grundlehrgang im Turngau (3 Module sind zu absolvieren)
  2. zentraler Grundlehrgang an den Sportschulen (in ausgewählten Fachgebieten)
  3. Schülermentorenausbildung (aktuell nur im Fachgebiet Gerätturnen)
Der Aufbaulehrgang finden in den Sportschule Steinbach oder Schöneck als Wochenlehrgang von Montag bis Freitag statt.

Der Prüfungslehrgang folgt als Wochenlehrgang von Montag bis Freitag ebenfalls in der Sportschule. Während dieser Woche muss die schriftliche Prüfung (Fragebogen) und die praktische Prüfung (Lehrprobe) abgelegt werden. Für die Zulassung zur Prüfung ist Voraussetzung:
a) die Teilnahme an allen Ausbildungsteilen
b) der Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung
Zum Seitenanfang

 

2. Lizenzstufe - Übungsleiter B - Sport in der Prävention

Im Bereich des Gesundheitssports bietet der Badische Turner-Bund eine weitere Ausbildung auf der 2. Lizenzstufe zum Erwerb der Übungsleiter B Lizenz - Sport in der Prävention an.
  
Folgende Profile werden ausgeschrieben:

- allgemeine Gesundheitsvorsorge mit den Profilen Haltung und Bewegung und Herz-Kreislauftraining
- Gesundheitsförderung im Kinderturnen

Voraussetzungen für die Zulassung zur Übungsleiter B Lizenz sind:

- Nachweis einer Übungsleiter-/Trainerlizenz auf der 1. Lizenzstufe
- ein Jahr praktische Erfahrung nach Erhalt der Übungsleiterlizenz auf der 1. Lizenzstufe

Die Übungsleiter B Lizenz-Ausbildung umfasst insgesamt 80 Lerneinheiten und kann nur an der Sportschule absolviert werden. Die Ausbildung findet in Kooperation mit den Badischen Sportbünden statt.
Zum Seitenanfang

 

Organisationskosten

Modul 1 - 60,- Euro (inkl. der Teilnehmerunterlagen)
Modul 2 - 35,- Euro (inkl. der Teilnehmerunterlagen)
Modul 3 - 60,- Euro (inkl. der Teilnehmerunterlagen)
 
Die Teilnehmergebühren werden vom Vereinskonto abgebucht!
 
Meldeschluss: jeweils drei Wochen vor Lehrgangsbeginn
 
Stornierung: siehe Orga-Hinweise Aus- u. Weiterbildungen BTB - Rücktrittsregelung
 
Die Anmeldung zu den Modulen erfolgt an den Badischen Turner-Bund.
Die Einladung mit den notwendigen Unterlagen erhalten die TeilnehmerInnen über die Turngaue, hierfür sind die Gaulehrreferentinnen und Gaulehrreferenten (s. o.) zuständig.
 
Die Module müssen in der Reihenfolge 1 - 2 - 3 absolviert werden!

Zum Seitenanfang