T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.

Zukunftswerkstatt Vereinsführung

Zukunftswerkstatt Vereinsführung 2017
18. November | Karlsruhe (Haus des Sports)

Mit der "Zukunftswerkstatt Vereinsführung" findet 2017 erstmals eine Fortbildungsveranstaltung des Badischen Turner-Bundes speziell für Turngau- und Vereinsverantwortliche statt.

Im Mittelpunkt stehen vereins- und persönlichkeitsfördernde Themen, die speziell auf Herausforderungen und Führungsaufgaben im Verein zugeschnitten sind. Da viele Vereine ähnliche Wünsche haben und vor den gleichen Problemen stehen, geht es bei der Zukunftswerkstatt nicht nur darum, in Fachvorträgen Lösungsideen anzubieten, sondern auch die Vernetzung unter den Turngauen und Vereinen zu fördern und den gegenseitigen Austausch zu unterstützen.

Die Zukunftswerkstatt startet mit einem Impulsreferat im Plenum, bevor sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Nachmittag individuell gestalten können. Hierzu stehen parallel mehrere Workshops zur Wahl. Die Vorauswahl der Arbeitskreise findet bereits mit der Anmeldung statt.



Themen im Block I

  1. Mitarbeitergewinnung: Hauptamt im Turnverein?!
    Wie finanziere ich Hauptamt im Verein? Welche Möglichkeiten bieten Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr und geringfügig Beschäftigte und was hängt damit zusammen? Der Arbeitskreis gibt Antworten rund um die Anstellung von Hauptamtlichen und stellt Best-Practice-Beispiele vor.

  2. Angebotsstrukturen: Die GYMWELT im Verein
    Was bietet die Marke GYMWELT? Wie hilft sie dem Verein, neue Mitglieder zu gewinnen und die bisherigen stärker zu binden? In diesem Workshop werden die GYMWELT vorgestellt und die Möglichkeiten der Umsetzung im Verein an funktionierenden Beispielen diskutiert.

  3. Mitarbeiterpflege: Sitzungen effektiv und attraktiv gestalten
    Vorstandssitzungen sind oft lang, es wird viel diskutiert – durchaus auch mal ohne Ergebnis. Hilfestellungen zur Optimierung der Sitzungsgestaltung sind Inhalt dieses Arbeitskreises.

 

Themen im Block II

  1. Mitarbeitergewinnung: Vereinsstruktur 2020
    In diesem Workshop werden alternative Führungsstrukturen vorgestellt, Aufgabenbeschreibungen erarbeitet und neue Ansätze der Ämterverteilung aufgezeigt.

  2. Angebotsstrukturen: Das Kurssystem im Verein
    Welche Rahmenbedingungen und Grundsätze sind zu beachten, wenn Kursformate im Verein organisiert und angeboten werden, was ist wichtig bzgl. Versicherung, GEMA etc.

  3. Mitarbeiterpflege: Ehrenamtskultur
    Ehrenamt ist die tragende Säule im Verein. Wie können ein ehrenamtsfreundliches Klima im Verein gezielt gepflegt und Helfer, Übungsleiter und Funktionäre in ihrer Arbeit unterstützt werden?

Zeitplan Zukunftswerkstatt 2017

10.30 – 11.00 Uhr         Anreise
11.00 – 11.15 Uhr         Begrüßung durch Vizepräsidentin Magdalena Heer
11.15 – 12.00 Uhr         Impulsreferat
12.00 – 13.00 Uhr         Mittagsimbiss
13.00 – 14.30 Uhr         Arbeitskreis Block I
15.00 – 16.30 Uhr         Arbeitskreis Block II
16.30 – 17.00 Uhr         Zusammenfassung und gemeinsamer Abschluss

Impulsreferat
Thema: Das Voralb-Modell: Vereinsentwicklung durch Kooperation
Referent: Wolfgang Schubert, TSV Heiningen

Der soziale Wandel bringt viele kleinere und mittelgroße Vereine zunehmend in Not. Während Großsportvereine in aller Regel über ausreichend professionelles Personal und entsprechende finanzielle Ressourcen verfügen, um die Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit ohne größere Schwierigkeiten durch Investitionen und strukturelle Veränderungen zu bewerkstelligen, stellt sich die Lage für kleine und mittelgroße Vereine meist völlig anders dar. Oft fehlt es an Geld und den personellen Möglichkeiten, zu neuen Ufern aufzubrechen und den eigenen Verein diesen verändernden Gegebenheiten anzupassen.

In dieser Situation haben sich vier Mehrspartenvereine (TSV Bad Boll, GSV Dürnau, TSV Eschenbach, TSV Heiningen) mit einem Mitgliederstand zwischen 500 und 1.000 Mitgliedern aus dem Kreis Göppingen Ende des Jahres 2011 zu einer „Voralb-Kooperation“ zusammengeschlossen, um ihre Kompetenzen und Ressourcen zu bündeln und sich gemeinsam auf den Weg in die Zukunft zu machen. Dabei konnten Zug um Zug immer weitere Kooperationspartner gewonnen werden, um eine interkommunale Sportstätten- und Sportangebotsentwicklung auf den Weg zu bringen. Das so entstandene Netzwerk umfasst neben den vier Vereinen inzwischen sechs Gemeindeverwaltungen, Sportverbände, vier Schulen, einen Kindergarten, eine Krankenkasse, Hausärzte, Sponsorenunternehmen sowie eine Vielzahl zusätzlicher kommunaler Akteure, die sich um das soziale und gesundheitliche Wohl der Menschen vor Ort kümmern, und gilt als ein Vorzeigebeispiel aus der Praxis für die Praxis. Der Vortrag möchte einige Impulse zur Vereinsentwicklung durch Kooperation vermitteln und skizzieren, auf welche Weise diese vier Vereine die Herausforderung „Zukunftsfähigkeit“ angepackt haben.


Teilnahmegebühr
BTZ-Abonnenten – 50 €
Regulär – 60 €
 
Anmeldung
über www.btb-tip.de (S-178010)
Zum Seitenanfang